| 00.00 Uhr

Düsseldorf
"Düsseldorf ist in China ein Begriff"

Düsseldorf. Oberbürgermeister Geisel, Messechef Dornscheidt und Chinas Generalkonsul Haiyang Feng diskutierten über Marken. Von Thorsten Breitkopf

Der dritte "Düsseldorfer China Dialog" stand unter dem Motto "Marketing in Deutschland und in China". Im Rahmen der deutsch-chinesischen Veranstaltungsserie diskutierten chinesische und deutsche Entscheider gestern im Congress Centrum Düsseldorf über Marken und Marketingstrategien in einer globalisierten Welt. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) und Haiyang Feng, Chinas Generalkonsul in Düsseldorf, eröffneten zusammen mit Messechef Werner Dornscheidt, die hochkarätigen Gesprächsrunden.

"Düsseldorf ist in China ein Begriff", sagte OB Thomas Geisel. Das sei ein Erfolg des aktiven Marketings in China und der kontinuierlichen Betreuung der chinesischen Investoren in Düsseldorf durch das 2004 gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer und der Messe gegründete China-Kompetenzzentrum. "Damit haben wir als China-Standort eine besondere Glaubwürdigkeit. Viele der chinesischen Unternehmen, die in Düsseldorf investiert haben, entwickeln jetzt hier ihre Markenidentität weiter", so Geisel. Chinas Konsumenten liebten Marken - gerade auch "solche made in Germany". Einige deutsche Marken sind seit langem erfolgreich auf dem chinesischen Markt. Andere haben schon bei der Übersetzung des Namens und bei der unreflektierten Übertragung westlicher Gewohnheiten Fehler gemacht und mussten sich dort wieder zurückziehen. "In China besteht nur, wer die wirtschaftliche Weiterentwicklung vorantreibt, Trends antizipiert und Instrumente anbietet, die Geschäftserfolg, Branchenkompetenz und Markterschließung garantieren", sagte Messechef Dornscheidt. "Der Aufbau einer starken Marke ist für ZTE sowohl für das Geschäft mit Netzbetreibern und Unternehmen als auch mit Endkunden ein zentrales Erfolgskriterium", sagte Hui Cao, Manager des Telekommunikationsausrüsters ZTE Deutschland.

ZTE ist ein chinesisches Telekommunikationsunternehmen, das seinen Europasitz seit einigen Jahren im linksrheinischen Düsseldorf hat. Die Zahl chinesischer Unternehmen am Rhein ist in den vergangenen zehn Jahren enorm gestiegen, besonders im Telekom-Segment.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "Düsseldorf ist in China ein Begriff"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.