| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Nach der Tour de France kommt das Frankreichfest

Düsseldorf: Nach der Tour de France kommt das Frankreichfest 2017
Thomas Geisel mit Boris Neisser (DD), Heiner Imdahl (PSD-Bank), Klaus Gutberlet (Autohaus Ulmen) und Generalkonsul Vincent Muller (v. l.). FOTO: Oliver Burwig
Düsseldorf. Das frankophile Düsseldorf gibt sich in diesem Jahr besonders französisch: Gleich nach der Tour de France folgt vom 7. bis zum 9. Juli das 17. Frankreichfest. Im vergangenen Jahr kamen 100.000 Besucher zu dem Fest auf den Marktplatz, zur Rathauspassage und der Rheinuferpromenade, ebensoviele erwartet die Stadt in diesem Jahr. Neue und klassische französische Musik, gastronomische Genüsse aus dem Elsass, der Normandie und Burgund und eine Oldtimer-Rally warten auf die Gäste, die aus Frankreich, Düsseldorf und der Region kommen. Gestern stellten die Veranstalter, Sponsoren und Schirmherren das dreitägige Programm vor. Von Oliver Burwig

Goldene und Platin-Schallplatten gewann die Singer-Songwriterin Jonathan Joyce schon mit ihren Liedern, mehr als zehn Millionen Menschen schauten sich die 27-Jährige - beziehungsweise den Song "Ça ira" an. Auf der Marktplatz-Bühne ist sie gleich am ersten Tag des Frankreichfestes zu sehen. Zuvor gibt es bewegende Chansons mit Akkordeonbegleitung zu hören: Marianne Cornil singt über unerhörte Geschichten und romantische Kleinigkeiten des Lebens, die man dort entdeckt, wo man sie als letztes vermuten würde. Das im Nationalkonservatorium ausgebildete "Yako Quartett" spielt am Freitag und Samstag französische Lieder in einem klassischen Kammermusikstil. Am Samstag und Sonntag gibt es auch Swing und Jazz zu hören ("Les Ricochets"), ebenso Gitarren-Balladen des südfranzösischen Musikers "Chouf". Bémol Barjo und Pauline Paris singen am Wochenende Chansons.

Am Samstagmorgen starten Oldtimer aus Frankreich und aller Welt auf dem Burgplatz zur "Tour de Düsseldorf", die durch die Region des Niederrheins führt. Während der Festzeit können sich die Besucher an 140 Ständen vergnügen. Dort gibt es Käse aus der Normandie, Wein - und für Kenner auch Weinbergschnecken - aus Burgund und anderen Regionen Frankreichs, sowie Crêpes und andere süße und herzhafte Leckereien. Der Zauberer "Magic Mouss" unterhält am Samstag auf der Bühne des Marktplatzes, bei der diesjährigen Tombola sind Peugeot-Motorroller und Reisen zu den französischen Nachbarn unter den Preisen.

Eine gute Möglichkeit also, die deutsch-französische Partnerschaft zu pflegen: Bei der Vorstellung des Programms durch die die Veranstalter von Destination Düsseldorf und die Sponsoren der PSD-Bank und des Autohauses Ulmen nannte der französische Generalkonsul Vincent Muller die deutsch-französische Veranstaltung das "größte Freundschaftsfest in der ganzen Bundesrepublik."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Nach der Tour de France kommt das Frankreichfest 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.