| 18.32 Uhr

"Nähe trifft Freiheit"
Das ist der neue Slogan für Düsseldorf

Düsseldorf: "Nähe trifft Freiheit" ist der neue Slogan des Stadtmarketing
Der neue Slogan soll die "einzigartige urbane Atmosphäre" Düsseldorfs ausdrücken (Archiv). FOTO: christoph reichwein
Düsseldorf. Das Düsseldorfer Stadtmarketing hat seine neue Strategie vorgestellt, mit der es künftig für Düsseldorf werben will. Der neue Slogan "Nähe trifft Freiheit" soll die Atmosphäre der Stadt vermitteln.

"Nähe trifft Freiheit". Mit diesem Claim soll Düsseldorf künftig in aller Welt beworben werden. Er soll dazu beitragen, dass die NRW-Landeshauptstadt positiv wahrgenommen wird, sagte Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing GmbH (DM), am Montag bei der Vorstellung der neuen Marketingstrategie.

Der Slogan stehe für die "einzigartige urbane Atmosphäre einer Stadt, in der man sich immer verbunden fühlt – mit der Welt und miteinander", heißt es vonseiten der Stadt. Der Begriff "Nähe" stehe für die offene Haltung der Menschen, das kompakte Stadtgebiet, die guten Verkehrsverbindungen und die produktiven Netzwerke. Der Begriff "Freiheit" vermittle die Weltverbundenheit, Toleranz, Expressivität, künstlerische Hingabe und Internationalität, die allesamt kennzeichnend für Düsseldorf seien, so die Stadt.

Englisch: "Live close Feel free"

In der internationalen Kommunikation soll der Slogan in der leicht abgewandelten englischen Variante "Live close Feel free" verwendet werden. Sowohl die deutsche als auch die englische Version des Slogans seien bereits "mit großem Erfolg" getestet worden, unter anderem auch in den USA und in Großbritannien, teilte das Stadtmarketing mit.

Um das Bild vollständig sehen zu können, klicken Sie bitte auf "Vergrößern". FOTO: Düsseldorf Marketing GmbH

Auch das neue Corporate Design der Stadt wird an den Slogan angepasst und soll Nähe und Freiheit vermitteln. Die neue Markenstrategie soll ab dem kommenden Jahr schrittweise umgesetzt werden. An ihrer Erarbeitung waren auch Düsseldorfer Bürger beteiligt. Anfang des Jahres hatte die Stadt das neue Markenkonzept bereits bei mehreren Veranstaltungen Bürgern vorgestellt. Zudem gab es eine Ausstellung um Düsseldorfer Stadtmuseum.

Vergangene Marketingkonzepte der Stadt hatten teilweise polarisiert. So wurde "Düsseldorf" einmal klein geschrieben, ein anderes Mal wurde ein lachendes D als Logo vorgestellt. Die Meinungen reichten hier von schön bis scheußlich.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "Nähe trifft Freiheit" ist der neue Slogan des Stadtmarketing


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.