| 19.38 Uhr

Düsseldorf
Neue Brandserie in der Alten Papierfabrik

Wieder brennt die Papierfabrik am Düsseldorfer Hafen
Wieder brennt die Papierfabrik am Düsseldorfer Hafen FOTO: Daniel Bothe
Düsseldorf. Teile einer elektrischen Anlage in der Ruine der Fabrik, die seit 2009 brach liegt, brannten, aus der Nachbarschaft war der starke Rauch der Feuerwehr gemeldet worden. Von Stefani Geilhausen

Es war bereits der dritte Brand in dieser Woche, seit Mittwoch war die Feuerwehr täglich auf dem unübersichtlichen Areal im Einsatz - teils unter erheblicher Gefährdung. "Unsere Kollegen fahren stets mit einem mulmigen
Gefühl an diese Einsatzstelle". sagte Feuerwehrsprecher Christoph Schäfer. "Die Ein- und Absturzgefahr dort ist allgegenwärtig."

Im Frühjahr war ein 15-jähriger Graffiti-Sprayer in der Ruine in einen Schacht gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Nach einer Serie von mehr als 15 Brandstiftungen hatte der neue Besitzer des Areals, ein Investor aus Köln, erklärt, die rund 100 Jahre alten Gebäude seien aufgrund der Vandalismusschäden nicht mehr zu retten. Für mehr als 30.000 Euro hatte er sämtliche Zugänge zum Gebäude mit Stahlplatten sichern lassen. Offenbar haben die Brandstifter jetzt neue Einbruchswege gefunden.

Um den Brand am Freitag unter Kontrolle zu bringen, musste die Feuerwehr einen Abbruchbagger ausleihen, der die abzulöschenden Teile auseinanderriss und großflächig verteilte. Vor allem die Sicherungsarbeiten zogen sich lange hin, wurden erst am Samstag abgeschlossen.

Die Fabrikruine soll noch in diesem Jahr abgerissen werden.

Hinweise auf die Brandstifter nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0211 8700 entgegen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Neue Brandserie in der Alten Papierfabrik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.