| 11.19 Uhr

Düsseldorf
Ostergeschenk: Schulfrei zur Tour de France

Fotos: Pressekonferenz zum Tour Start 2017 in Düsseldorf
Fotos: Pressekonferenz zum Tour Start 2017 in Düsseldorf FOTO: dpa, mjh fdt
Düsseldorf. Der Auftakt der Tour de France 2017 in Düsseldorf soll ein Spitzensport-, aber auch ein Ereignis der Bürger werden. Düsseldorfer Schüler können sich über einen freien Tag freuen.  Von Christian Herrendorf

Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, hat der SPD-Landtagsabgeordnete Markus Herbert Weske vorgeschlagen, einen Tag der Schulen auf der Route der ersten Etappe zwei Tage vor dem echten Rennen zu starten. Der schöne Nebeneffekt für die Kinder und Jugendlichen: Alle hätten an dem Tag schulfrei, um an die Strecke kommen zu können. Das Rathaus und das Düsseldorfer Tour-Organisationsteam haben Weskes Idee bereits zugestimmt, nun kommt es darauf an, dass das Land diesen besonderen Tag genehmigt.

Ein gutes Argument für eine Zustimmung ist 51 Jahre alt und stammt aus Köln. 1965 war die Tour de France schon einmal zu Gast in NRW, eben in der Domstadt. Und weil diese Etappe an einem Wochentag stattfand, erhielten die Kinder schulfrei. "Wenn das damals ging, sollte das heute doch auch möglich sein", sagt Weske.

In Düsseldorf werden die Radprofis an einem Wochenende aktiv sein. Am Samstag (1. Juli) gibt es ein Einzelzeitfahren zwischen Messe, dem Linksrheinischen und der Innenstadt. Am Sonntag (2. Juli) geht es vom Düsseldorfer Zentrum aus ins Neandertal, noch einmal zurück in die Landeshauptstadt und dann weiter zu einem Zielort, der noch nicht feststeht.

Normalerweise wird die Strecke einen Tag vor dem ersten Start abgenommen, also am Freitag. Nun soll das Ganze nach vorne verlegt werden. "Das gibt der Polizei auch die Möglichkeit, das Sicherheitskonzept schon mal zu erproben", argumentiert Weske.

Über das Nachwuchs-Rennen sollen die Tour und der Radsport auch Teil des Unterrichts werden. Die Schulen ermitteln ihre jeweils besten Fahrer und schicken diese dann in die Konkurrenz. Die Mitschüler sind entlang der Strecke dabei. Weske: "Wir sind sicher, dass wir für diesen Tag auch noch Sponsoren gewinnen können."

Auch der Vorsitzende des Düsseldorfer Umweltausschusses, Philipp Tacer (SPD), hat eine Idee für einen Programmpunkt im Vorfeld der Tour. Er möchte das E-Bike-Festival nach Düsseldorf holen. Das dreitägige Treffen findet Mitte April zum ersten Mal und in Dortmund statt. Dort gibt es unter anderem Fahrtechnik-Seminare, Shows, Touren und verschiedene Rennen - alles, was bei der zweiten Auflage des Festivals 2017 auch gut nach Düsseldorf passen würde, sagt Tacer. Die Gespräche mit den Veranstaltern laufen bereits.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf plant schulfreien Tag zur Tour de France


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.