| 06.49 Uhr

Einsatz in Düsseldorf
Polizei zieht an "Kö" getunte Autos aus dem Verkehr

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Polizei hat am Samstagabend aufgemotzte Autos an der Kö kontrolliert. Neun Fahrzeuge wurden aus dem Verkehr gezogen. Ein Fahrer wurde mit einem gefälschten Führerschein erwischt. 

Wie die Polizei mitteilt, wurden zwischen 10 und 18.30 Uhr 65 Autos kontrolliert, 45 davon wurden detailliert untersucht. Dazu hatte die Polizei eine Kontrollstelle am Martin-Luther-Platz eingerichtet. Neun Fahrzeuge wurden aus dem Verkehr gezogen. Einige der Fahrzeuge waren den Angaben zufolge so sehr verändert, dass die Lenkung nicht mehr einwandfrei funktionierte. Andere Fahrzeuge waren zu laut. Die Polizei verhängte 30 Verwarnungen. 

Ein Autofahrer wurde mit einem gefälschten Führerschein erwischt. Bei der Kontrolle hatte sich der 37-Jährige mit einem polnischen Führerschein ausgewiesen, der durch eine Spezialistin der Führerscheinstelle als Fälschung identifiziert werden konnte. Der 37-Jährige hatte sich das Dokument nach dem Verlust seiner Fahrerlaubnis im Ausland anfertigen lassen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sef)