| 18.17 Uhr

Düsseldorf
Rollstuhlfahrer stirbt, weil Lkw-Fahrer ihn übersehen hat

Düsseldorf. In Düsseldorf hat sich am Montagmorgen ein tragischer Unfall ereignet. Ein 61-jähriger Rollstuhlfahrer wurde an der Potsdamer Straße von einem Lkw erfasst und dadurch tödlich verletzt.

Ersten Erkenntnissen der Unfallermittler zufolge hatte der 52 Jahre alte Lkw-Fahrer seinen mit einem Container beladenen Kipper rückwärts auf den Parkplatz des Discounters rangieren wollen. Dabei übersah er den Rollstuhlfahrer, der in diesem Augenblick die Einfahrt zum Discounter passierte.

Beim Sturz aus dem Rollsuhl erlitt der 61-Jährige, der in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle im DRK-Heim wohnte, schwerste Verletzungen. Rettungsassistenten der Feuerwehr versuchten vergeblich, ihn zu reanimieren. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste von einem Notfallseelsorger betreut werden.

 

(sg/p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Rollstuhlfahrer stirbt nach Kollision mit einem Lkw


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.