| 12.31 Uhr

"Feinstil" in Düsseldorf
Scheiben von Weinbar eingeschlagen wegen Sarrazin-Lesung

Düsseldorf: Scheiben von Weinbar "Feinstil" eingeschlagen wegen Sarrazin-Lesung
Die Fensterscheiben am "Feinstil" sind mit Holz verkleidet. FOTO: Thorsten Breitkopf
Düsseldorf. Der nächste Fall von Vandalismus an der Düsseldorfer Weinbar "Feinstil": In der Nacht vor der Lesung von SPD-Politiker Thilo Sarrazin wurden die Scheiben des Geschäfts eingeschlagen. Der Staatsschutz ermittelt.

Erst waren es Plakate, dann schwarze Farbe, dann Bauschaum: Dreimal war die Weinbar "Feinstil" am Fürstenplatz in Düsseldorf laut Aussagen der Besitzer schon das Ziel von Vandalismus. In der Nacht zu Mittwoch kam der vierte Fall dazu: Gegen 2.15 Uhr wurden die Fensterscheiben des Geschäfts im Stadtteil Friedrichstadt eingeschlagen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, auch der Staatsschutz ist eingeschaltet.

Grund für den erneuten Angriff auf das Geschäft sind zwei Lesungen mit dem umstrittenen SPD-Politiker Thilo Sarrazin. Sarrazin liest am Mittwoch- und Donnerstagabend aus seinem neuen Buch "Wunschdenken". Beide Veranstaltungen waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Lesungen sollen trotzdem stattfinden

Aber auch der Protest gegen den Auftritt formiert sich seit Wochen. Die Gruppe "Nachbarschaft gegen Rassismus" wandte sich in einem offenen Brief gegen den Auftritt des Politikers. Für Mittwochabend hat die Initiative "Düsseldorf stellt sich quer" zu einer Demonstration am Fürstenplatz aufgerufen, die Polizei will die Situation genau beobachten.

Die Fensterscheiben am "Feinstil" sind jetzt mit Holz verkleidet. Uwe Breitfeld, Besitzer des Geschäfts, bleibt dabei: "Die Lesungen finden statt."

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0211-8700 zu melden.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Scheiben von Weinbar "Feinstil" eingeschlagen wegen Sarrazin-Lesung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.