| 12.28 Uhr

Düsseldorf
Die Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen

Düsseldorf: Weihnachtsmärkte 2015 in Kaiserswerth, Benrath, Pempelfort
Bis 23. Dezember hat der Markt am Klemensplatz täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Kaum Touristen, dafür stets viele bekannte Gesichter aus der Nachbarschaft: Die Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen sind bei vielen Anwohnern beliebt und gelten meist als besonders gemütlich.

Kaiserswerth Offiziell läuft die Veranstaltung unter der Bezeichnung "Weihnachtsdorf", und dabei ist der Name Programm. Denn der Markt auf dem Klemensplatz will vor allen Dingen ein gemütlicher Treffpunkt sein. Deshalb gibt es nur zwei Stände mit kunsthandwerklichen Produkten, aber viele klassische kulinarische Spezialitäten wie Glühwein, Bratwürstchen, Reibekuchen und Crêpes. Doch nicht nur die Kaiserswerther mögen den Markt, auch viele andere Bürger kommen dorthin, denn der Platz ist oft schön voll, aber nie überlaufen. Für Kinder dreht sich ein Karussell.

15 Austeller präsentieren sich am Werner-Pfingst-Platz in Oberkassel. FOTO: Endermann, Andreas

Bis 23. Dezember hat der Markt am Klemensplatz täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Benrath Vor Schloss Benrath wird noch aufgebaut: Erstmals findet hier im Advent ein Weihnachtsmarkt mit 30 Buden statt. Vertreten sind Stände mit Bratwurst und Glühwein, Kunsthandwerk, ein historischer Salzhändler, ein japanischer Gastrostand, ausgefallene Gewürze und Accessoires von Yoko Yamamoto. Ein Programm mit Schloss- oder Weihnachtsmarktführungen, Märchenstunden, Chorauftritten und stimmungsvoller Illumination rundet die Adventswochenenden ab. Ein Besuch des nahen Benrather Weihnachtsdörfchens in der Fußgängerzone lohnt sich.

Düsseldorfer Weihnachtsmärkte haben geöffnet FOTO: Bernd Schaller

1. bis 3. Adventswochenende am Schloss, jeweils Fr/Sa von 11 bis 21 Uhr; So bis 20 Uhr

Oberkassel Bewährtes bietet das gemütliche Weihnachtsdörfchen "op de angere Sit" auf dem Werner-Pfingst-Platz. Viele Aussteller der 15 Hütten sind gleichgeblieben. Es wird ein geselliges Beisammensein bei Glühwein, Reibekuchen, Würstchen und Gebäck gepflegt. Was ihn auszeichnet, ist sein Livemusik-Programm, das sich auf der kleinen Bühne täglich abspielt. Für die Kinder gibt's Kasperletheater, Stockbrotbacken und Schiffschaukel-Fahrten. Der Veranstalter "Wir in Oberkassel" lässt die Platanenreihe auf der Luegallee durch Lichterketten leuchten.

Fotos: Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte FOTO: Endermann, Andreas

Bis 23. Dezember ist der Markt, Werner-Pfingst-Platz, tägl. von 12 bis 21 Uhr geöffnet.

Pempelfort In den Genuss von Weihnachtsleckereien können Besucher auch auf der Nordstraße kommen. Rund 20 Stände bieten das bekannte Programm. Zusätzlich gibt es Spielzeug und Accessoires, darunter auch ein Stand mit Handyhüllen. Nicht nur die Größe, auch das Publikum ist anders als zum Beispiel in der Innenstadt: "Hier sind weniger Touristen", erzählt Händler Georg Winter, der gebrannte Mandeln anbietet, "man kennt seine Kunden einfach. Zu mir kommen viele Familien und Schüler, die meisten sind Anwohner. Es geht sehr ruhig und entspannt zu."

Geöffnet hat der Markt, Nordstraße 41 bis 117, von 12 bis 19.30 Uhr.

Hier können Sie abstimmen, welcher Ihr Lieblings-Weihnachtsmarkt ist. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Weihnachtsmärkte 2015 in Kaiserswerth, Benrath, Pempelfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.