| 16.18 Uhr

Düsseldorf
XXL-Transport: Zweiter Trafo ist auf dem Schiff

Schiff-Verladung der XXL-Trafos läuft
Schiff-Verladung der XXL-Trafos läuft FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Nachdem bereits am Samstagnachmittag der erste von zwei Trafos des Schwertransports erfolgreich auf das Ponton-Schiff verladen wurden, war Sonntag auch der zweite an der Reihe. Am Mittag wurde die Verladung gegen 13.15 Uhr in Düsseldorf-Lörick abgeschlossen. Von Sabine Kricke

Eine Woche lang fuhr der gigantische Schwertransport der Firma General Electric Grid Solutions von Rheydt aus nach Düsseldorf. Hier sollten am Samstag beide Transformatoren auf ein Ponton-Schiff verladen werden. "Der Zeitplan war jedoch ziemlich eng. Das wussten wir schon. Daher haben wir mit der Verladung des zweiten Trafos erst am Sonntagmorgen begonnen", sagte uns ein Mitarbeiter der Spedition.

Um 7 Uhr morgens begannen die Arbeiter, den zweiten 472 Tonnen schweren Trafo auf den Deich in Düsseldor-Lörick zu fahren. Von dort aus begann die Verladung des Transformators auf das Ponton-Schiff. Gegen 13.15 Uhr mittags war die schwere Fracht dann verladen.

Schwertransport in Kaarst

Bevor es so weit war, mussten die Fachkräfte jedoch einige Probleme lösen. Wegen des hohen Gewichts der beiden Trafos musste beispielsweise in Kleinenbroich ein Zwischenstop eingelegt werden. Hier wurden die Trafos von dem 50 Meter langen Transporter mit 20 Achslinien auf eine 108 Meter lange sogenannte Scherenhubbrücke mit 44 Achsen verladen. So sollte die Brücke der S-Bahnlinie Neuss-Mönchengladbach geschont werden. Auf Höhe der Anschlussstelle Kaarst-Nord überquerte der Transport die gesamte A52. Wie der XXL-Transport durch die Region rollte, lesen Sie hier.

Von Düsseldorf aus geht es nun in Richtung der niederländischen Stadt Dordrecht weiter. Hier muss der XXL-Transport jedoch erst hydraulisch abgesenkt werden, damit er unter eine Brücke passt. Im Anschluss geht es dann in die Ems und schließlich in Richtung des Bestimmungsortes ins niedersächsische Dörpen. Die Travos sollen dort ab Ende 2016 Stromspannung aus einem Offshore-Windpark in der Nordsee auf die richtige Voltzahl transformieren. Bei seiner Ankunft wird der Schwertransport insgesamt 681 Kilometer zurückgelegt haben.

XXL-Transport aus der Vogelperspektive FOTO: Christoph Reichwein

Sehen Sie hier Bilder vom XXL-Transporter auf dem Weg nach Lörick.

Wie der Schwertransport aus der Vogelperspektive aussieht, können Sie hier sehen.

Hier geht es zum Video aus der Vogelperspektive. 

(skr/url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: XXL-Transport - Zweiter Trafo wird auf Schiff verladen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.