| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Keine Platzvermietung an Zirkusse mit Wildtieren

2010: So leben die Tiere im Circus Krone
2010: So leben die Tiere im Circus Krone FOTO: Lothar Strücken
Düsseldorf. Zirkusnummern, in denen Tiger, Löwen oder andere Wildtiere auftreten, wird es in Düsseldorf künftig nicht mehr geben. Damit folgt die Stadt einem Trend. 

Einen entsprechenden Antrag von SPD, Grünen und FDP stimmte gestern der Umweltausschuss zu. Er sieht vor, dass die Stadt keine Plätze mehr an Zirkusse mit Wildtieren vermietet. "Eine artgerechte Haltung ist dabei nicht möglich", sagte Iris Bell-stedt (Grüne). Viele andere Städte hätten dies bereits beschlossen.

 

Die CDU enthielt sich bei dem Antrag der Stimme. Nötig sei ein differenzierteres Bild, meinte Rüdiger Gutt. Denkbar sei beispielsweise, dass Tiere wie Lamas, Alpakas oder Dromedare auftreten könnten. Verärgert waren die Mitglieder der Opposition aber vor allem darüber, dass die Fraktionen der Ampel-Koalition ihren Beschluss schon vorher festgezurrt hatten und ihnen damit keinen Spielraum für Einflussnahme ließen. Claudia Krüger von der Tierschutzpartei zog verärgert ihren eigenen ausführlicheren Antrag zu dem Thema zurück.

Immer mehr Städte in der Region verbieten Zirkusse mit Wildtieren, zuletzt Viersen. 

(stz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Zirkusse mit wilden Tieren dürfen nicht mehr kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.