| 00.00 Uhr

Tag der Elektromobilität
Düsseldorfer Bürger testen Elektrofahrzeuge

Tag der Elektromobilität: Düsseldorfer Bürger testen Elektrofahrzeuge
Der zehnjährige Simon testete mit fachmännischer Hilfe von Dennis Hoyer ein Ninebot aus. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Beim Tag der Elektromobilität konnte man sich an 25 Ständen informieren und Zweiräder auch ausprobieren. Von Sandra Sainab Omar

Die meisten Menschen werden den Zweirädern mit langem Stiel schon einmal erstaunt und zunächst verblüfft hinterher geschaut haben. Das etwas futuristisch wirkende Fortbewegungsmittel, auf dem man steht und das unter dem Namen "Segway" bekannt wurde, war eines der gefragten Objekte beim Tag der Elektromobilität am Samstag an der Rheinuferpromonade.

Einen ganzen Tag lang hatten Besucher an der Rheinpromenade Gelegenheit, Zwei- und Vierräder mit Elektroantrieb zu testen. Das galt für Jung und Alt. Der zehnjährige Simon hatte sich am Stand von Mike Troska ein "Ninebot" ausgeliehen, wie die Zweiräder auch heißen, seitdem "Segway" von "Ninebot" aufgekauft wurde. Unter der Anleitung von Dennis Hoyer ging es am Rheinufer auf und ab. Das Fahren auf dem selbst-ausgleichenden Gerät ist schnell gelernt. Man erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde.

Aus diesem Grund bedarf es einer Straßenzulassung, hinten ist ein kleines Nummernschild angebracht. Zusammen mit seinen Eltern Anton und Gisele lernte Simon am Stand "Mellow Boards" zudem, wie er auch sein handelsübliches Longboard mit einem Elektromotor aufpeppen kann.

Insgesamt 25 Stände waren am Rheinufer aufgebaut. Auch mehrere der großen Automobilmarken wie BMW, Renault oder Nissan, stellten ihre Elektrofahrzeuge vor. Viele Besucher, die bereits mit dem Kauf einer umweltfreundlichen Fahrzeugalternative geliebäugelt haben oder einfach neugierig waren, nahmen in den innovativen Autos Platz und ließen sich beraten. Großes Interesse herrschte auch am Stand der Stadtwerke, die den Nutzen von Ökostrom bewarben, Elektrobikes und Aufladestationen vorstellten, von denen inzwischen elf Stück in der Stadt aufgestellt sind. An drei festen und acht mobilen Fahrradstationen können Nutzer ihre Elektroräder dort kostenlos aufladen.

Mehr Informationen zu den Ladestationen in Düsseldorf finden Sie hier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tag der Elektromobilität: Düsseldorfer Bürger testen Elektrofahrzeuge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.