| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Düsseldorfer Firmen finden keine Nachfolger mehr

Düsseldorf. Die Wirtschaft am Rhein brummt, der Mittelstand trägt diesen Boom, und dennoch haben die kleinen und mittleren Unternehmen Probleme. Die meist familiengeführten Firmen finden immer häufiger keine geeigneten Nachfolger. Die hiesige Niederlassung der Hypovereinsbank hat ermittelt, dass bei mehr als 8500 Unternehmen im Regierungsbezirk Düsseldorf bis zum Jahr 2025 die Übernahme durch die nächste Generation oder einen Investor, welcher Art auch immer, ansteht.

"Anders als noch vor einigen Jahren übersteigt die Zahl der Senior-Unternehmer die der potenziellen Nachfolger deutlich", sagt André Zentsch, Geschäftsleiter der Region West der Hypovereinsbank, die ihre Niederlassung an der Blumenstraße hat. Die 8500 Firmen beschäftigen aktuell in der Region Düsseldorf zusammen fast eine halbe Million Mitarbeiter. Bei der Firmenübergabe komme es oft zu Streit zwischen den Familienmitgliedern, der die Betriebe massiv in ihrer Existenz bedrohen kann, besonders wenn sich die Auseinandersetzungen lange hinziehen, sagt Zentsch.

Mit 19 Prozent gehören die meisten Firmen dem produzierenden Gewerbe ohne Bau an. Zwar gibt es mehr Dienstleistungsunternehmen in der Region, diese sind aber laut Zentsch weniger von Firmenübergaben betroffen.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Düsseldorfer Firmen finden keine Nachfolger mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.