| 10.00 Uhr

Düsseldorf
Düsseldorfer fürchten den Bahnhof und wollen Licht

Düsseldorf: Düsseldorfer fürchten den Bahnhof und wollen Licht
In dem Areal rund um den Hauptbahnhof fühlen sich die Bürger unsicher. FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Als unsicherste Gegend der Stadt darf ab sofort offiziell das Areal rund um den Hauptbahnhof gelten. In einer repräsentativen Bürgerbefragung zum Thema Sicherheit haben mehr als die Hälfte der Befragten erklärt, dass sie sich dort am unwohlsten fühlen. Von Stefani Geilhausen

Auch andere Bahnhöfe und Haltstellen schneiden nicht eben besser ab: 45 Prozent fühlen sich dort nicht sicher - genauso viel übrigens wie in der Altstadt. Große und kleine Parks bereiten dagegen bloß rund 20 Prozent der Bürger Sorgen. Bei Großveranstaltungen und am Rheinufer fühlen sich dagegen rund 90 Prozent der Düsseldorfer sicher. Die Ereignisse der Silvesternacht haben auf die Antworten keinen Einfluss gehabt - die Fragen wurden bereits im Frühjahr 2015 gestellt.

16.000 Bürgern hat das Amt für Statistik und Wahlen einen 14-seitigen Fragebogen zum Thema Sicherheit geschickt, knapp 6300 kamen zurück, eine gute Quote, sagte Susanne Kaufmann, die das Ergebnis gestern dem Ordnungs- und Verkehrsausschuss präsentierte. Das ist auf den ersten Blick gar nicht so schlecht, denn das Thema Kriminalität rangiert auf der Problemliste der Düsseldorfer nicht an erster Stelle. Mit Wohnungsmarkt, Radwegenetz, Jugendeinrichtungen und den Schwimmbädern sind die Bürger der Landeshauptstadt deutlich unzufriedener, 42 Prozent bewerten die öffentliche Sicherheit positiv.

Leben in Düsseldorf: Leserstimmen auf Facebook FOTO: Werner Gabriel

Im eigenen Wohnviertel fühlen sich die meisten Düsseldorfer ebenfalls sicher. Aber vor allem ältere Menschen fürchten sich auch im Wohnumfeld, allein im Dunkeln unterwegs zu sein, die 30- bis 45-Jährigen dagegen fühlen sich da sicher.

59 Prozent der Bürger wünschen sich mehr Polizei- und OSD-Präsenz, doch ein Ergebnis der Umfrage beeindruckte den Ausschuss am Mittwoch ganz besonders: Nahezu alle Befragten, 98 Prozent, erklärten gute Straßenbeleuchtung zum wichtigsten Aspekt beim Sicherheitsgefühl. "Das sollten wir künftig bedenken", sagte der Vorsitzende Martin Volkenrath, Aber auch die Stadtsauberkeit und gepflegte Grünanlagen sind für das Sicherheitsgefühl der Düsseldorfer wichtig. Weitere Ergebnisse der Umfrage lesen Sie in den nächsten Tagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Düsseldorfer fürchten den Bahnhof und wollen Licht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.