| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Düsseldorfer holen sich Tipps fürs eigene Grün

Düsseldorf: Düsseldorfer holen sich Tipps fürs eigene Grün
Bettina Kruck öffnete in Wersten ihren Garten schon zum neunten Mal und begrüßt dort Fremde und Freunde. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Bettina Kruck und andere Kenner geben bei der "Offenen Gartenpforte" ihr Wissen weiter. Von Nadine Baltes

"Offene Gartenpforte, dieser Garten ist dabei!" - das kleine Schild im bunt blühenden Vorgarten lässt Besucher schnell erkennen, dass sie am Haus Ickerswarder Straße 137 in Wersten richtig sind.

Bettina Kruck hat dort am Wochenende schon zum neunten Mal ihr Gartentürchen geöffnet und Fremde zu sich eingeladen. "Ich finde es schön, sich mit Interessierten über Pflanzen und Sträucher auszutauschen, ich gebe mein Wissen und Tipps gerne an andere weiter", sagt Kruck, die vor mehr als 15 Jahren ihre Liebe zum Gärtnern entdeckt hat.

Ihr rund 460 Quadratmeter großes grünes Reich ist eine besondere Ruheoase mit vielen verschiedenen Arten von Sommerflieder, Rosen, Blütensträuchern und besonderen Raritäten wie panaschierte Stauden. "Panaschierung ist ein farbiger Wechsel, der sich von der grünen Färbung der Blätter abhebt. Das kann gelb, weiß oder mehrfarbig sein", erklärt die Hobby-Gärtnerin.

Damit die Sträucher schön dicht werden wie bei ihr, rät sie zum regelmäßigen Schnitt. Nicht nur der fachmännische Austausch ist ihr wichtig, sagt sie: "Man lernt nette Menschen kennen und ich habe durch diese Aktion auch eine neue liebe Freundin gewonnen."

Gemeint ist Birgit Klein, die natürlich auch gekommen ist, um sich den aktuellen Garten anzuschauen. Denn Bettina Kruck ändert hin und wieder mal etwas. "Gartenarbeit und der Garten selber erden mich", sagt sie und Birgit Klein nickt zustimmend. "Ein Garten ist gut für die Seele, Gartenarbeit ist wie meditieren", sagt sie. Im September will auch sie sich an der von der Stiftung Schloss Dyck ausgerichteten Aktion "Offene Gartenpforte" beteiligem und ihren 650 Quadratmeter großem Garten in Eller mit seinen Ziersträuchern, Rosen und Stauden öffnen. "Im Juni habe ich das zum ersten Mal gemacht und bin sehr begeistert", sagt sie.

Krucks Nachbarin Kerstin Thörmer schaut vorbei, um sich neue Anregungen für den eigenen Garten zu holen. "In vielen Gärten an unserer Straße ist die Handschrift von Frau Kruck erkennbar", sagt Thörmer, "sie hilft gern und hat viele tolle Tipps." Die wünschen sich auch die Besucherinnen, die gerade noch in Pempelfort vergeblich nach einer geöffneten Gartenpforte gesucht haben und nun nach Wersten gekommen sind. Bettina Kruck ist in ihrem Element und gibt den beiden Tipps zum richtigen Schnitt und erklärt, wann welcher Strauch wie blüht. Am liebsten plant Bettina Kruck ihren Garten dabei so, dass "das ganze Jahr immer etwas blüht".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Düsseldorfer holen sich Tipps fürs eigene Grün


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.