| 07.36 Uhr

Notfall am Sonntagabend
Düsseldorfer stirbt trotz erfolgreicher Reanimation im Krankenhaus

Erste Hilfe - so retten Sie Leben
Erste Hilfe - so retten Sie Leben FOTO: Kilian Treß
Düsseldorf. Der Mann, den Nachbarn am Sonntagabend nach telefonischer Anleitung durch die Feuerwehr reanimiert haben, ist im Krankenhaus verstorben. Das teilte die Feuerwehr auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Gegen 18.45 Uhr am Sonntag war bei der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf eingegangen. Der Sohn des 54-Jährigen aus Holthausen hatte berichtet, dass sein Vater zusammengebrochen war. Nachbarn aus dem Haus reanimierten den Mann. Dazu wurden sie von der Notruf-Zentrale der Feuerwehr angeleitet. Wenig später übernahm dann ein Notarzt.

Obwohl der Mann nach etwa einer Stunde zwar in kritischem Zustand, aber mit eigenem Herzrhythmus in ein Krankenhaus transportiert werden konnte, starb er dort am Montagmorgen.

Bei der sogenannten Tele-Reanimation handelt es sich um geschulte Feuerwehrleitstellenmitarbeiter, die Laien anleiten, damit sei eine fachgerechte Wiederbelebung durchführen können. Sehr häufig retten diese telefonischen Anleitungen Leben. Denn es sei entscheidend, dass so schnell wie möglich mit solchen Maßnahmen begonnen werde, informiert die Feuerwehr. Das Komprimieren des Herzens (Herzdruckmassage) und eine Beatmung erhöhen die Überlebenschance.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(top/hpaw)