| 19.14 Uhr

Firmenadresse in Flingern
Düsseldorfer taucht in Panama Papers auf

Reaktionen auf die Veröffentlichung der "Panama Papers"
Reaktionen auf die Veröffentlichung der "Panama Papers"
Düsseldorf. In den Datensätzen der Panama Papers, die seit Beginn der Woche im Netz zugänglich sind, taucht auch ein Düsseldorfer auf. Eine Spur führt ins Steuerparadies der British Virgin Islands. Seine Adresse ist in Flingern. 

Am vergangenen Montag hat das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) Adressen und Firmennamen von Protagonisten der Panama Papers ins Netz gestellt, seitdem kann weltweit jeder nach ihnen in einer Datenbank suchen. Sie soll nach Angaben der Betreiber Adressen jener Firmen, Personen oder Treuhänder auswerfen, die über die Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama Geld in Briefkastenfirmen investiert haben. Auch eine Düsseldorfer Adresse taucht in den Datensätzen auf. Bei den Suchbegriffen "Dusseldorf" und "Duesseldorf" gibt es sogar noch weitere elf Treffer. 

Auch ein  Rentner aus dem Nachbarort Meerbusch wird in den Datensätzen benannt. Wie er auf die Veröffentlichung unserer Redaktion gegenüber reagierte, lesen Sie hier. 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Firmenadresse in Flingern: Düsseldorfer taucht in Panama Papers auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.