| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ehrung für einen Schausteller und ein rasantes Interview

Düsseldorf: Ehrung für einen Schausteller und ein rasantes Interview
Otfried Hanstein (M.) wurde von Thomas Geisel (r.) und Lothar Inden geehrt. FOTO: Landeshauptstadt Düsseldorf
Düsseldorf. Otfried Hanstein wurde im Rathaus ausgezeichnet und ein Raupen-Fan nahm all seinen Mut zusammen - die Kirmes-Splitter.

Schon als Kind freute sich Otfried Hanstein auf das Gastspiel in Düsseldorf, schließlich konnte er im Rhein planschen - auch wenn die Eltern das nicht gern sahen. Das ist lange her, die Verbundenheit des 65 Jahre alten Schaustellers mit der Rheinkirmes ist geblieben. Bekannt ist die Familie vor allem für das Karussell Wellenflug. Gestern überreichten Oberbürgermeister Thomas Geisel und Schützenchef Lothar Inden ihm die jährliche Schausteller-Ehrung. Hanstein lobte im Jan-Wellem-Saal die Rheinkirmes als eine der schönsten Veranstaltungen der Szene.

HHH

Bei der Schausteller-Ehrung gab sich Schützenchef Lothar Inden schweigsam, und auch sonst steht ihm gerade nicht der Sinn nach langen Reden. Ausgerechnet am großen Festwochenende der Sebastianer ist ihm die Stimme abhanden gekommen. "Dabei war ich solide", betont Inden. Er hofft darauf, bald wieder fit zu werden

VVV

"Küssen erlaubt" steht auf den Schildern, und das machen viele Pärchen auch, wenn sich das grüne Verdeck schließt. "Wir lieben einfach die Raupe", sagt Klaus Müller. Die "gewisse Romantik", dass es nicht um Geschwindigkeit geht, "dass es ruckelt und zwei drei Mann helfen müssen, wenn das Verdeck zurückgeklappt wird": Müller spricht über die Raupe mit kenntnisreicher Zuneigung. Mit seiner Daniela, die in einem Düsseldorfer Krankenhaus arbeitet, hat er auf Reisen quer durch Deutschland eine schöne Tradition entwickelt: "Wo auch immer wir sind, gehen wir auf die Raupe." Deswegen hat der Kaufmann seiner Herzensdame nun auf der Rheinkirmes seinen Heiratsantrag an diesem Geschäft gemacht. Erst über Lautsprecher, dann mit einem Kniefall. Sie hatte gleich die Tränen in den Augen. Im August sind sie 22 Jahre zusammen - und bald nun mit Trauschein.

HHH

Normalerweise stellt die Moderatorin und Youtuberin Annica Hansen selbst die Fragen, nun aber musste sie sie beantworten - und zwar in einer Extremsituation: Zusammen mit RP-Redakteurin Sarah Biere ist Hansen die Alpina-Bahn fürs Videointerview gefahren und erklärte dabei, warum sie als echtes Kölsche Mädsche gerne in Düsseldorf ist - vor allem zur Kirmeszeit. Kirmes oder Karneval? Alt oder Kölsch? Zuckerwatte oder Bratwurst? All das wollte Sarah Biere von der 34-Jährigen wissen. Die Antworten gibt es unter www.rp-online.de/kirmes.

(arl/lai/ujr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ehrung für einen Schausteller und ein rasantes Interview


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.