| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm nur für Jungs

Düsseldorf. Vier Tage in der Eifel - Luka kann es kaum erwarten. Endlich ist der Zwölfjährige alt genug, um mitzufahren. Bisher haben ihm seine Betreuer immer gesagt, er sei noch zu jung für das Abenteuercamp, das im Rahmen der Jungenaktionstage stattfindet. "Dieses Jahr wurde ich gefragt und habe mir gedacht: Vier Tage in der Eifel tun bestimmt gut", sagt er. In den Osterferien bietet das Jugendamt in Kooperation mit freien Trägern zahlreiche Veranstaltungen und Workshops ausschließlich für Jungen an. Dazu gehört nicht nur das klischeehafte Fußballspielen. Es gibt zwar viele sportliche Angebote, aber auch Näh- oder Kochkurse werden angeboten. "Es geht darum, dass Jungs einfach mal machen können, ohne dass sie denken, sie müssten sich profilieren, weil zum Beispiel ein Mädchen in der Nähe ist", sagt Michael Hein vom Jugendamt. Er sieht die Jungenaktionstage als gute Maßnahme, um den jungen Männern im Alter von sechs bis 27 Jahren zu helfen, ihren Erfahrungshorizont zu erweitern. Es werde viel Wert auf das Miteinander und eine entspannte Atmosphäre gelegt, so Hein weiter. Dass die Stimmung zwischen den Teilnehmern leger ist, kann der 13-jährige Laurin bestätigen. Er ist ein echter Profi und schon zum dritten Mal sowohl bei dem Abenteuercamp als auch dem alljährlich stattfindenden Kochevent dabei. Stolz spricht er über seine Erfahrungen. "Ich kann bei den Workshops echt viel lernen. Und die Betreuer sind einfach cool", sagt er. Dass keine Mädchen bei den Terminen dabei sind, stört weder ihn noch Luka. "Mit Mädchen wäre das alles irgendwie anstrengend", sagt Luka und grinst.

Stefan Gesell betreut die Gruppe während den Workshops und Ausflügen schon seit Jahren. "Jungs müssen auch mal was unter sich machen", sagt er und meint das nicht böse, im Gegenteil: Er sieht es als wichtigen Teil der männlichen Entwicklung, dass Jungen die Chance bekommen, außerhalb des Alltags und außerhalb des gewohnten Freundeskreises neue Erfahrungen zu sammeln.

Die Jungenaktionstage sind bei den Teilnehmern äußerst beliebt und finden bereits zum 15. Mal statt. Im Oktober und November gibt es dann das Pendant - die Mädchenkultur-Wochen.

(alsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm nur für Jungs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.