| 00.00 Uhr

E
Ein Experiment im Ratskeller

Düsseldorf. thorsten.breitkopf

@rheinische-post.de

Lange, sehr lange wurde über eine Belebung des Rathauses und seines Umfelds mit Gastronomiebetrieben gestritten. Jetzt gibt es, nach dem Café Velo, einen ersten Vorstoß. Lange dachte man an Brauhauskeller oder typische Altstadtatmosphäre. Den Zuschlag bekam aber eine junge Agentur, die für ganz andere Dinge steht als Mettbrötchen und Eschentisch mit Altbier drauf. Zack-Bumm machte sich mit kreativen Ideen wie dem Open-Source-Festival einen Namen. Viel Beachtung erhielt das auch kreative Projekt im leerstehenden Postgebäude mit dem lustigen Namen Postpost. Die Stadt versucht zurecht, mit einer an den Umsatz gekoppelten Miete und langen Verträgen den Start zum Erfolg zu machen. Dennoch bleibt es zunächst ein Experiment. Denn die Lage im Alten Keller unter dem ehrwürdigen Rathaus ist für die Gastronomie nicht optimal. Wenn in Düsseldorf das Wetter gut ist, dann genießen die Düsseldorfer den Sonnenuntergang nämlich gerne am Rhein, und nicht unter der Erde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

E: Ein Experiment im Ratskeller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.