| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ein Supermarkt kommt, ein anderer geht

Düsseldorf. Eine gute und eine schlechte Nachricht für Kunden, die in der Innenstadt Lebensmittel einkaufen: Für die Verkaufsflächen des ehemaligen Kaiser's-Supermarkts inmitten der Stadtgalerie ist ein neuer Betreiber gefunden, der in den nächsten Tagen den Mietvertrag abschließen soll. Indes wird der an der Hauptstraße 41 verbliebene Kaiser's-Supermarkt nach Angaben einer Unternehmenssprecherin im September ebenfalls geschlossen. "Der Mietvertrag läuft aus. Es wird keine betriebsbedingten Kündigungen geben." Der Belegschaft würden Arbeitsplätze in anderen Filialen angeboten, etwa im Monheimer Laden an der Geschwister-Scholl-Straße, der erhalten bleibe. Von Stephan Meisel

Noch ist in der Stadtgalerie die seit einem halben Jahr leer stehende Supermarkt-Fläche durch aufgeklebte Passagenbilder geschickt kaschiert. Der noch nicht genannte neue Betreiber wird nach Angaben aus dem Centermanagement nach einem gewissen Umbau des Ladens dort wieder Lebensmittel anbieten. Der Eröffnungstermin stehe noch nicht fest. Der städtische Citymanager Jan Christoph Zimmermann ist nach eigenen Worten froh, dass der neue Ankermieter gefunden ist. "Ich denke, dass damit bald auch die für die Stadtgalerie eigentlich untypischen Leerstände in weiteren Ladenlokalen Richtung Rathaus beseitigt werden."

Damit werden sich die Zahlenangaben einer aktuellen Untersuchung zum Leerstand in der Langenfelder Innenstadt verändern. Auf einen SPD-Antrag hin hatte die städtische Wirtschaftsförderin Heike Schönfelder folgende Werte ermittelt: Vier Ladenlokale stehen zurzeit in der Stadtgalerie leer, drei im Marktkarree, je eines am Marktplatz, am Konrad-Adenauer-Platz und an der Solinger Straße, sechs weitere in den Randbereichen der Innenstadt.

Citymanager Zimmermann strich indes heraus, dass dem einige Neueröffnungen und innerörtliche Umzüge entgegenstehen. So eröffnen an diesem Donnerstag der Schuhfilialist CCC im ehemaligen Takko-Laden an der Hauptstraße und in Kürze ein Computerladen in der Schoppengasse, zieht Juwelier Tugan an der Solinger Straße ins Nachbargebäude und sind das Sanitätshaus Casa Medi (vom Marktplatz an die Hauptstraße) sowie der Telekomladen (vom Marktplatz ins Marktkarree) umgezogen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ein Supermarkt kommt, ein anderer geht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.