| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ein Viertel macht auf sich aufmerksam

Düsseldorf. Heute haben die Geschäfte rund ums Benrather Rathaus bis 21 Uhr geöffnet. Von Andrea Röhrig

Das für heute Abend angesagte fiese Wetter ist nicht wirklich ein Problem, liegen doch die Geschäfte an der Sophien- und Benrodestraße alle nur wenige Meter auseinander. Jeder Teilnehmer beim langen Donnerstag im Benrather Rathausviertel hat sich für die bis 21 Uhr laufende Aktion etwas Besonderes überlegt: Von der langen Abendbrottafel in "Annes Bioladen" an der Benrodestraße bis zu einer Einführung in das Gießen von Deko-Objekten aus Beton in der "Projekteffekt-Werkstatt für Handwerkskurse" (Benrodestraße 52). In den beiden Straßen am Rathaus haben sich in den vergangenen Jahren einige besondere Geschäfte angesiedelt, wie das Bistro "Kombu". Dessen Betreiber Ryuichiro Kuwama hatte sich bereits in der Vergangenheit mit dem benachbarten Weinladen "Vinobile" für Veranstaltungen zusammengetan. Bei "Kombu.JP Style Kitchen meets Vinoble" gab es Sushi- und Fleischvariationen mit passenden Weinen.

Mit einem gut gefüllten Magen lassen sich dann noch die anderen Geschäfte im Viertel abklappern - vielleicht schon mit der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk. Im "Wohnsalon" hat Susanne Pakusch beispielsweise eine breite Palette an schönen Einrichtungsgegenständen. Sie kann sich vorstellen, dass bei einem Erfolg der heutigen Veranstaltungen weitere folgen werden. "Wir werden sicherlich ein paar Aktivitäten planen, die hier Sinn machen", sagte sie: Es sei vor allem wichtig, das Rathaus-Viertel mit seinem breiten Angebot bekannter zu machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ein Viertel macht auf sich aufmerksam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.