| 10.43 Uhr

Einbruchsradar Düsseldorf
Einbrecher schlugen 17 Mal zu

Das sind die Einbruchsradare in Düsseldorf
Das sind die Einbruchsradare in Düsseldorf FOTO: Polizei
Düsseldorf. 17 vollendete Einbrüche - das ist die Bilanz der Woche vom 27. Juni bis zum 4. Juli in Düsseldorf. Aus dem Einbruchsradar, das die Polizei veröffentlicht hat, geht außerdem hervor, dass Diebe 16 Mal bei dem Versuch, in Wohnungen einzubrechen, scheiterten.

Die meisten Tatorte sind in den innenstadtnahen Stadtteilen verzeichnet. So wurde in Flingern-Süd, Flingern-Nord, Carlstadt, Friedrichstadt und Bilk mehrfach eingebrochen.

Aber auch in Holthausen, Lierenfeld, Urdenbach, Hassels, Rath und Stockum kam es zu Einbrüchen. In Oberkassel, Düsseltal und Lörick blieb es hingegen bei versuchten Einbrüchen.

Jede Woche veröffentlich die Polizei Düsseldorf eine Karte der Stadt, auf der die Orte markiert sind, an denen es zu vollendeten und versuchten Einbrüchen kam. So sollen Bürger informiert, aber vor allem auch gewarnt werden. Schutzmaßnahmen in der eigenen Wohnung, aber auch Anwohner, die mit offenen Augen durch die Nachbarschaft gehen und bei auffälligen Beobachtungen die Polizei rufen, können oftmals Schlimmeres verhindern. In der Vorwoche hatte es insgesamt 24 Einbrüche und zusätzlich 14 Einbruchsversuche gegeben.

(tak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einbruchsradar Düsseldorf: Einbrecher schlugen 17 Mal zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.