| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Einbrecher stehlen komplette Kollektion

Düsseldorf: Einbrecher stehlen komplette Kollektion
Margarita (l.) und Isabel Carmona in ihrem leergeräumten Laden an der Brunnenstraße. Der soll jetzt eine Alarmanlage bekommen. FOTO: RP-Foto; Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Carmona an der Brunnenstraße in Bilk ist das jüngste Opfer einer Serie von Mode-Diebstählen. Auch an der Kö packten Diebe kistenweise aktuelle Designerware ein. Die Polizei sucht Zeugen. Von Stefani Geilhausen

Mittwochabend ist Isabel Carmona noch an ihrem Geschäft vorbeigefahren und war ganz stolz: Den ganzen Tag hatten sie und Zwillingsschwester Margarita damit verbracht, die neue Frühjahrskollektion einzuräumen, an der sie seit Dezember gearbeitet hatten. "Ich hab mich gefreut, weil der Laden so toll aussah und war gespannt, wie unsere Kunden meine neuen Ideen finden", sagt die Designerin.

Doch das wird sie so schnell nun nicht erfahren. Am Donnerstagmorgen war die Boutique an der Brunnenstraße nämlich leer. In der Nacht haben Einbrecher die Tür aufgebrochen und die komplette Kollektion gestohlen. Auch Stücke, die für Kunden bereits vorbereitet im Atelier standen und Restbestände der Winterkollektion sind weg, ein Schaden, den die Designerinnen auf rund 40.000 Euro schätzen. Und der kaum ersetzbar ist.

"Im ersten Moment dachten wir; Wir hören auf", sagen die Zwillinge, die 18 Jahre lang ihr Geschäft an der Kö geführt haben und vor zwei Jahren an die Brunnenstraße zogen, weil da mehr Platz fürs Atelier war. Schon im Juni waren Einbrecher da, nahmen Computer und Kasse mit. "Da war ich fast ein bisschen gekränkt, weil sie sich nicht für unsere Mode interessiert haben", sagt Margarita Carmona mit einem Anflug von Galgenhumor.

Diesmal aber ging es nur um Mode. Und da sind die Carmona-Schwestern kein Einzelfall: Am Karnevalswochenende räumten Einbrecher die Kö-Boutique C. Wirschke aus, zwei Tage zuvor war auch bei Salvatore Ferragamo an der Kö eingebrochen worden. Und wie bei Carmona ließen die Täter auch bei Wirschke nur leere Kleiderbügel zurück. Von der Beute fehle bislang jeder Spur, sagt Junior-Chef Constantin Wirschke. Dank der langjährigen Beziehungen des Traditionshauses zu seinen Lieferanten konnten Wirschkes zumindest ihre Bestände wieder füllen. Das wird für Isabel und Margarita Carmona nicht so schnell gehen. Sie müssen ihre Kollektion neu anfertigen. "Wir haben unserer Schneiderinnen angerufen, werden jetzt nonstop alle an den Nähmaschinen sitzen." Denn Aufgeben kommt für die Designerinnen dann doch nicht in Frage.

Seit zwei Jahren ist bundesweit die Zahl solcher Boutique-Einbrüche deutlich gestiegen. Aber ein Novum ist es nicht. Schon vor Jahren hat die Düsseldorfer Polizei eine ähnliche Serie geklärt. Damals hatten die Mode-Diebe ihre Beute über einen Hehler weiterverkauft, sagt Polizeisprecherin Susanna Heusgen. Die Absatzmöglichkeiten, etwa im Internet, hätten sich seitdem deutlich vergrößert. Ob es zwischen den Düsseldorfer Fällen einen Zusammenhang gibt, sei unklar.

Die Carmona-Einbrecher müssen in der Nacht zum Donnerstag wohl mit einem Fahrzeug an die Brunnenstraße gekommen sein. Und sie müssen Zeit gehabt haben, denn sie nahmen nicht nur die mehr als 130 Kleidungsstücke von den Bügeln, sondern zogen auch die Schneiderpuppen aus. Nur in einem der Schaufenster ließen sie Ware zurück. Vielleicht, weil sie gestört wurden, mutmaßen die Inhaberinnen. Die Polizei hofft, dass die Täter oder ihr Fahrzeug in der Nacht Anwohnern oder Passanten aufgefallen sein könnten und bittet mögliche Zeugen dringend, sich unter 0211 8700 zu melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Einbrecher stehlen komplette Kollektion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.