| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Einbruchszahlen steigen wieder

Düsseldorf. Es gab 20 vollendete und 16 versuchte Taten in der vergangenen Woche.

Nach vergleichsweise ruhigen Wochen im Bereich des Wohnungseinbruchs ziehen die Fallzahlen nun wieder an: 20 vollendete Einbrüche wurden vergangene Woche im Stadtgebiet registriert. Überwiegend waren die Täter tagsüber in fremde Wohnungen eingedrungen, etwa am Samstagnachmittag in eine Wohnung an der Vautierstraße, wo sie Bargeld und Schmuck erbeuteten. Zwischen 16.30 und 17.30 Uhr hebelten die Täter dort die Wohnungstür auf, waren offenbar problemlos ins Treppenhaus gelangt. Bei der einzigen Tat in Hassels waren Unbekannte in der Nacht zum Sonntag von außen in eine Wohnung im Hochparterre eingestiegen, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten.

Experten rechnen nicht damit, dass der neue Anstieg nur ein statistischer Ausreißer ist. Vielmehr ist davon auszugehen, dass die meist aus dem westeuropäischen Ausland agierenden und überwiegend aus Ost- und Südosteuropa stammenden Einbrecherbanden in den nächsten Wochen wieder verstärkt auch nach Düsseldorf kommen, das als besonders lukrativ und hinsichtlich möglicher Strafverfolgung als eher weniger bedrohlich gilt. Spätestens mit der Winterzeit beginnt für diese Banden die Hochsaison.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Einbruchszahlen steigen wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.