| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Eine Bäckerdynastie wird 125

125 Jahre Hinkel
125 Jahre Hinkel FOTO: Radowski
Düsseldorf. Die "Bäckerei der Brotfreunde" lädt für Freitag, 1. April, zum Feiern vor das Geschäft an der Mittelstraße ein.

Dass auch Brot Schaulustige anziehen kann, zeigt sich immer wieder an Samstagvormittagen vor der "Bäckerei der Brotfreunde" in der Altstadt. Da bleiben Passanten gerne stehen und schauen sich die vielen verschiedenen Brotlaibe an, die aufgeschnitten im Schaufenster liegen. An gleicher Stelle feiert die Familie Hinkel am Freitag von 11 bis 16 Uhr ihre lange Tradition.

Die begann im Jahr 1891 mit dem Bäcker Jean Hinkel, der von der Ahr stammte, aber während seiner Gesellenjahre offenbar Gefallen an Düsseldorf gefunden hatte. Nach seinem Militärdienst in Trier kehrte er an den Rhein zurück und eröffnete an der Grünstraße, nahe der Königsallee und dem damaligen Hauptbahnhof am Graf-Adolf-Platz, seine Bäckerei. Jeans Printen wurden ein Klassiker, nach dem Rezept backt Bäckermeister Josef Hinkel bis heute. Johannes, Jeans Sohn, machte sich im Jahr 1928 als Bäckermeister selbstständig und wählte die Altstadt als neuen Standort seiner Bäckerei. Am Burgplatz 9-10 ist heute das Geschäft von Michael Hinkel beheimatet. Michael ist ein Cousin von Josef Hinkel. Durch den Zweiten Weltkrieg wurde das Geschäft von Johannes Hinkel an die Mittelstraße 25 verlegt, wo er eine Notbäckerei zur Ernährung der Bevölkerung einrichtete.

Karl Josef, der Sohn von Johannes, übernahm wiederum das väterliche Geschäft am 1. März 1956. Wenige Wochen vorher hatte er geheiratet. "Meine Mutter war 20 und damit noch minderjährig. Da mussten noch die Eltern der Hochzeit zustimmen", sagt Raymund Hinkel, der sich heute um die Öffentlichkeitsarbeit der Bäckerei kümmert. Die führt seit 1988 Josef Hinkel. Neben seinem Bruder Raymund haben auch Bruder Jürgen und Schwester Barbara weiterhin mit Backwaren zu tun. Bruder Stephan wurde Arzt, Schwester Maria Sprachtrainerin. Josefs Tochter Sophie zeigt bereits Interesse am Geschäft.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Eine Bäckerdynastie wird 125


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.