| 00.00 Uhr

Eine Debatte für den Stadtrat

Meinung | Düsseldorf. Gebühren müssen gelegentlich steigen. Das ist selbstverständlich, weil nicht alles, aber vieles teurer wird. Die Frage ist allerdings, an welchen Stellschrauben die Stadt wie stark dreht, um das magische Wort der - wie auch immer definierten - Schuldenfreiheit weiter im Munde führen zu dürfen. Tatsächlich sind bei der Volkshochschule neue Vergünstigungen geplant, obwohl ein Vorschlag auf dem Tisch liegt, die Dozentenhonorare zu erhöhen.

Nun ausgerechnet bei der Musikschule Gebühren im zweistelligen Prozentbereich zu erhöhen, ist zwar begründbar. Gut ist es aber nicht. Schade wäre, wenn nun einige Eltern mit niedrigen Einkommen Anmeldungen sausen lassen. Musik ist nicht nur schön, sie bildet Persönlichkeiten. Der Schulausschuss hat auf eine Debatte verzichtet, der Rat sollte sie im Dezember nachholen. joerg.janssen@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eine Debatte für den Stadtrat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.