| 00.00 Uhr

Bauen
Eine Straße für Romy Schneider

Bauen: Eine Straße für Romy Schneider
FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. In Heerdt ist mit der Grundsteinlegung gestern das Projekt "Vierzig549" gestartet, innerhalb dessen 1000 Wohnungen in fünf Bauabschnitten realisiert werden sollen. Viele davon erhalten eine besondere Adresse, denn im neuen Gebiet werden Straßen nach Romy Schneider, Hildegard Knef und Marlene Dietrich benannt. Das erste Straßenschild enthüllte Oberbürgermeister Thomas Geisel. Es ehrt die "Sissi"-Darstellerin, nach der auch in Berlin und Ingolstadt Straßen benannt sind.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bauen: Eine Straße für Romy Schneider


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.