| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Einzelhändler mit erstem Adventssamstag zufrieden

Düsseldorf. Am ersten Adventssamstag halten sich die Kunden mit dem Kaufen erfahrungsgemäß noch etwas zurück, der Run auf die Weihnachtsgeschenke setzt erst in der nächsten Woche ein. In diesem Jahr aber konnten einzelne Branchen bereits sehr gute Umsätze verzeichnen, wie Anne Linnenbrügger vom Handelsverband in Erfahrung gebracht hat.

"Vor allem im Bereich Unterhaltungselektronik wurde im Vergleich zu den Vorjahren überraschend viel Geld ausgegeben." Das beinhalte Smartphones, aber auch Spielekonsolen, Games oder Streaming-Lautsprecher.

Insgesamt sei der Auftakt in das Weihnachtsgeschäft zufriedenstellend verlaufen, die vergleichsweise warmen Temperaturen und die flankierenden Weihnachtsmärkte hätten die Düsseldorfer in Scharen in die Innenstadt, aber auch auf die Einkaufsstraßen in den Stadtteilen gelockt. Was auffiel: "Sehr positiv fiel das Feedback in den Textil- und Schuhläden aus. Wobei die meisten offensichtlich eher für den Eigenbedarf eingekauft haben. Ein Blick in den Kleiderschrank hat dem Anschein nach dazu geführt, dass hier noch Nachholbedarf besteht, bevor es draußen richtig kalt wird", erzählt Linnenbrügger.

Der erste Adventssamstag verlief aus Sicht der Polizei relativ entspannt. Im Vergleich zum Vorjahr waren deutlich weniger Verkehrsstörungen zu verzeichnen. Nur auf der Heinrich-Heine-Allee und der Königsallee geriet der Verkehr zeitweise ins Stocken. Die Parkhäuser waren ab 12.30 Uhr alle belegt. Acht (im Vorjahr 15) Verkehrsteilnehmer hatten ihre Autos so behindernd abgestellt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es mussten 50 (Vorjahr 74) gebührenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen werden.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Einzelhändler mit erstem Adventssamstag zufrieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.