| 00.00 Uhr

Es fehlen Fahrradständer

Düsseldorf. Immer mehr Menschen in Düsseldorf fahren Fahrrad. Das bedeutet aber auch, dass es immer mehr Menschen gibt, die ihr altes Rad einfach irgendwo stehenlassen. Das ist ein Ärgernis für all jene, die jeden Tag nach einem ordentlichen Stellplatz suchen. Vor allem, weil es so lange dauert, bis ein schrottreifes Rad entfernt werden kann. Dieses Problem wird man vorerst nicht lösen können. Einmal mehr zeigt das Ärgernis Schrotträder aber: Düsseldorf hat zu wenig Fahrradständer. Sowohl an großen Plätzen wie am Hauptbahnhof als auch in den Einkaufsstraßen sind Abstellmöglichkeiten für Räder rar. Will Düsseldorf eine Fahrradstadt werden, muss nachgerüstet werden - von Stadt, Handel und Arbeitgebern. Laura.Ihme@rheinische-post.de
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Es fehlen Fahrradständer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.