| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ex-Galerist kommt nicht zu Prozess und muss in U-Haft

Düsseldorf. Haftbefehl hat das Amtsgericht gegen einen Ex-Galeristen (59) erlassen, weil er gestern zum Prozesstermin nicht erschienen ist. Der vorbestrafte Mann, dem Betrug und Untreue zu Lasten etlicher Galerie-Kunden vorgeworfen wird, hatte sich kurz vor der Verhandlung krank gemeldet, eine Kontrolle beim Amtsarzt aber nicht zugelassen. Laut Anklage soll er in neun Fällen durch heimliche Verkäufe von Gemälden und Grafiken, die Kunden als Kommissionsware bei seiner Galerie eingeliefert hatten, rund 100.000 Euro Schaden verursacht haben. Die Richter verfügten, dass er bis zum nächsten Prozesstermin (30.November) in U-Haft kommt.
(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ex-Galerist kommt nicht zu Prozess und muss in U-Haft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.