| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Falscher Alarm: Wehrhahn-Linie stand 40 Minuten

Düsseldorf. Weil die neue Brandmeldeanlage im U-Bahnhof Pempelforter Straße Alarm schlug, wurde der Bahnverkehr in der neuen Wehrhahn-Linie am Sonntagmittag für kurze Zeit unterbrochen. Grund war nach Angaben der Feuerwehr ein leichter Brandgeruch auf dem Bahnsteig. Die Feuerwehr kontrollierte daraufhin den Bahnsteig und angrenzende Technikräume. Nach einiger Zeit war kein Brandgeruch mehr wahrnehmbar, heißt es von der Feuerwehr. Was die Ursache für den Brandgeruch gewesen ist, der schließlich zur Auslösung der vor Ort installierten sensiblen Rauchmelder geführt hatte, war nicht mehr zu ermitteln.

Nach 40 Minuten konnte die Rheinbahn den Verkehr wieder aufnehmen. Fehlalarme bei den Brandmeldeanlagen großer Infrastruktureinrichtungen sind keine Seltenheit, weil diese heute sehr sensibel ausgelegt sind. Dieses war der erste Alarm, der die neue Wehrhahn-Linie betraf. Die Feuerwehr der Stadt übt regelmäßig mögliche Brandszenarien in den Düsseldorfer U-Bahnen.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Falscher Alarm: Wehrhahn-Linie stand 40 Minuten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.