| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ferienfahrt nach Prag endet mit Unfall bei Kassel

Düsseldorf. Am Dienstag waren sie in Gerresheim gestartet, gestern schon war die 15-köpfige Gruppe aus der Jugendfreizeiteinrichtung Heyebad wieder zuhause. Und sie dürften froh darüber gewesen sein: acht der Jugendlichen haben mit ihrer 25-jährigen Betreuerin einen schweren Unfall überstanden - und sind unverletzt geblieben.

In zwei städtischen Kleinbussen war die Gruppe unterwegs, einen steuerte die 25-jährige Mettmannerin. Auf der A44 musste sie bei Baunatal vor einer Baustelle abbremsen - das bemerkte ein Tscheche zu spät, der mit seinem Sprinter auf den Bus auffuhr. Er kam, wie die 17- und 18-Jährigen und ihre Betreuerin mit dem Schrecken davon. "Dass es allen gut geht, ist das Wichtigste", sagte eine Stadtsprecherin. Die Gruppe habe zunächst überlegt, die Reise fortzusetzen, sich nach dem Schrecken aber entschlossen, gemeinsam nach Hause zu fahren.

(sg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ferienfahrt nach Prag endet mit Unfall bei Kassel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.