| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Feuer in Hochhaus in Hassels und der leeren Papierfabrik

Düsseldorf. Großeinsatz am Samstag in Hassels: Im 16-stöckigen Hochhaus an der Potsdamer Straße hatten Mieter Brandgeruch gemeldet. Zwei Löschzüge und mehrere Sonderfahrzeuge rückten aus. Im neunten Stock brannte die Küchenzeile eines Ein-Zimmer-Appartements, dessen Mieter nicht zuhause war. Während der Löschtrupp sich um den Brandherd und die starke Rauchentwicklung kümmerte, betreute der Rettungsdienst eine ältere Dame, die der Alarm sehr mitgenommen hatte. Sie konnte später in ihre Wohnung zurück. Die Kripo soll nun die Brandursache ermitteln.

Die Ursache eines erneuten Feuers in der leerstehenden Papierfabrik an der Fringsstraße dagegen steht fest: Brandstifter hatten gegen 20 Uhr Gerümpel in einem entlegenen Gebäudeteil angezündet. Die Feuerwehr hatte Mühe, dorthin zu gelangen - wegen der ständigen Brandstiftungen hatte der Eigentümer erst kürzlich sämtliche Zugänge fest verschließen lassen. Die Polizei stellte die Personalien mehrerer Jugendlicher fest, die das Gelände eilig auf Fahrrädern verlassen wollten, als die Streifenwagen vorfuhren. Ob sie mit dem Brand zu tun hatten, ist unklar.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Feuer in Hochhaus in Hassels und der leeren Papierfabrik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.