| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Feuerwehr muss Hund aus Loch befreien

Düsseldorf. 13 Jahre alt ist Mischling Karla inzwischen, aber wenn die Hündin ein Loch im Wald entdeckt, ist sie nicht aufzuhalten. Am frühen Samstagmorgen war Karla so angetan von einer Höhle neben der Baumwurzel, dass sie scharrte und buddelte, ganz eifrig und aufgeregt, und gar nicht bemerkte, wie tief sie schon gerutscht war. Bald schon sollte es weder vorwärts noch rückwärts gehen für Karla; sie steckte fest und jaulte verzweifelt auf. Sofort versuchte Frauchen, die Hündin aus der Zwangslage zu befreien, gab aber nach mehreren missglückten Versuchen auf und informierte den Notruf. Mit Schaufeln und Spaten rückten die Einsatzkräfte von der Feuerwache Gräulinger Straße an, und holten nach acht langen Minuten die erschöpfte Mischlingshündin unversehrt aus dem Loch.
(esc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Feuerwehr muss Hund aus Loch befreien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.