| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Feuerwehr rät zu Installation von Rauchmeldern

Düsseldorf. Mit zwei Beispielen aus der jüngeren Vergangenheit unterstreicht die Feuerwehr Düsseldorf die Dringlichkeit, Rauchmelder in Wohnräumen zu installieren. Durch ein solches Gerät sei unter anderem am 12. September an der Schlossstraße in Pempelfort ein größeres Unglück verhindert worden. Ein Rauchmelder hatte damals darauf aufmerksam gemacht, dass es in einem kleinen Apartment eine Rauchentwicklung gab. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, die anschließend die Wohnungstür öffnete und den Bewohner ins Krankenhaus brachte. In einem anderen Fall war am Morgen des 26.

Juli an der Jülicher Straße in Derendorf die Bewohnerin einer Wohnung auf einen Brand aufmerksam gemacht worden. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr war es ihr gelungen, das Feuer zu löschen. "Rauchmelder retten Leben. Die Feuerwehr ruft dazu auf, Rauchmelder auch in älteren Häusern besser zu früh als zu spät anzubringen", sagt Feuerwehrchef Peter Albers. Denn die Pflicht zur Installation von Rauchmeldern in Altbauten besteht endgültig erst ab Anfang 2017. Diese und andere Beispiele zeigten jedoch die Wichtigkeit, dies schon früher zu tun.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Feuerwehr rät zu Installation von Rauchmeldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.