| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Feuerwehr rettet verletzte Seniorin aus Wohnung

Düsseldorf. Eine ganze Reihe von Einsätzen von Unterbach (Ölspur) bis Kaiserswerth (Alarm durch verbotenes Rauchen) hat die Feuerwehren im ganzen Stadtgebiet am Sonntag fast pausenlos beschäftigt.

Die meisten gingen glimpflich aus, mehrmals gab es etwa Fehlalarme von Rauchmeldern, dazu eine defekte Gastherme, angebranntes Essen und ein Grillfeuer.

Die Schwester einer 90-Jährigen rief die Retter am Mittag zur Frankenstraße in Derendorf, weil sie einen Unglücksfall in der Wohnung vermutete. Die Feuerwehrmänner hörten ein Wimmern hinter der Eingangstür und brachen diese daher mit einer Türramme auf. Die nach einem Sturz verletzt im Flur liegende Seniorin wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Vinzenz-Krankenhaus gebracht.

Zu einem Zimmerbrand im Hinterhof eines Hauses an der Charlottenstraße rückte die Feuerwache Hüttenstraße gegen 9.30 Uhr aus. Im Erdgeschoss eines Anbaus hatten Nachbarn eine Verrauchung festgestellt. Als die Feuerwehr eintraf, hatten Nachbarn eine 90-Jährige in Sicherheit gebracht, die vor Ort versorgt wurde. In ihrer Wohnung brannte eine Matratze. Um 12.15 Uhr mussten die Kräfte der Wache eine Frau aus einem Aufzug auf dem Gleis 6/7 des Hauptbahnhofs retten. Die Düsseldorf-Besucherin aus China verließ fluchtartig die Einsatzstelle, weil sie ein Flugzeug erreichen musste.

Die Feuerwache Quirinstraße löschte um 14 Uhr unter der Theodor-Heuss-Brücke in Oberkassel eine größere Menge brennender Äste und Zweige.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Feuerwehr rettet verletzte Seniorin aus Wohnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.