| 16.39 Uhr

Tierischer Rettungseinsatz
Feuerwehr sucht nach Hund im Kittelbach

Tierischer Rettungseinsatz: Feuerwehr sucht nach Hund im Kittelbach
Schäferhund Balu konnte sich selbst aus dem Kittelbach retten und wurde von einem Werksfeuerwehrmann auf dem Daimler-Gelände gefunden. FOTO: Privat
Düsseldorf. Die Feuerwehr Düsseldorf und die Daimler-Werksfeuerwehr haben am späten Abend den Schäferhund Balu im Kittelbach gesucht. Der Hund war beim Spazieren gehen in den Bach gesprungen und von der Strömung mitgerissen worden. Später fand ihn die Feuerwehr auf dem Daimler-Werksgelände. 

Gegen 21.45 Uhr hatte die Besitzerin eines Schäferhundes die Feuerwehr alarmiert. Ihr Schäferhund Balu war beim Spaziergang im Stadtteil Mörsenbroich in den Kittelbach gesprungen. Wegen der starken Regenfälle am Nachmittag war die Strömung jedoch stark, so dass der Hund den Bach nicht mehr verlassen konnte und abgetrieben wurde.

Da im Bereich der Grashofstraße der Kittelbach auf das Daimler-Gelände führt, wurden die Mitarbeiter der Werkfeuerwehr alarmiert, teilt die Feuerwehr Düsseldorf mit. 

Während die Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf den Bereich an der Grashofstraße zusammen mit der Besitzerin weiter nach Balu absuchten, eilten die Kollegen der Werkfeuerwehr Daimler auf dem Betriebsgelände zum Kittelbach.

Laut Meldung der Feuerwehr suchten sie mit einer Wärmebildkamera die Bereiche des Baches ab. Daimler-Mitarbeiter fanden den Hund später auf dem Werkgelände. Balu hatte es selbst aus dem Wasser geschafft. 

(heif)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tierischer Rettungseinsatz: Feuerwehr sucht nach Hund im Kittelbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.