| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Fliegerbombe unter dem Sprinter-Werk vermutet

Düsseldorf. In vier Metern Tiefe ist auf dem Werksgelände von Mercedes ein metallischer Gegenstand entdeckt worden, bei dem es sich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte.

Falls ja, wird sie voraussichtlich am frühen Samstagnachmittag entschärft. Das teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. In dem Derendorfer Werk stehen Umbauten an, für deren Vorbereitung routinemäßig nach möglichen Kriegsrelikten gesucht wurde. Dabei war gestern der verdächtige Gegenstand entdeckt worden, den eine Fachfirma am Samstag freilegen wird, um unter Sicherheitsbedingungen zu klären, worum es sich tatsächlich handelt.

Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung wird sich dann bereithalten, um die mutmaßliche Bombe zu entschärfen. Bis dahin müssten ein je nach Größe der Bombe zu bestimmender Umkreis um die Fundstelle evakuiert werden. Die Feuerwehr wird darüber rechtzeitig informieren, und hat vorsorglich bereits gestern das Bürgertelefon 3889 889 freigeschaltet.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Fliegerbombe unter dem Sprinter-Werk vermutet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.