| 16.32 Uhr

Flughafen Düsseldorf
Warum Germanwings sechs Flüge absagen musste

Flughafen Düsseldorf: Germanwings sagt sechs Flüge ab
Vor den Germanwings-Schaltern bildeten sich lange Schlangen. FOTO: RP
Düsseldorf. Am Donnerstagabend sind am Flughafen in Düsseldorf sechs Flüge von Germanwings annulliert worden. Auch am Freitag kam es zu erneuten Ausfällen, wie ein Flughafensprecher unserer Redaktion bestätigte.

Eine Maschine musste am Donnerstag nach einem Blitzeinschlag untersucht werden. In einem anderen Fall war die Crew nicht mehr einsetzbar. 

Betroffen waren am Donnerstag die Flüge 4U 9722 nach Warschau (geplant 17.50 Uhr), 4U 9748 nach Genf (geplant 18.45 Uhr), 4U 9820 nach Mailand (geplant 19.10 Uhr) und 4U7065 nach Hamburg (geplant für 20.45 Uhr). Auch am Freitag sollen sechs Flüge ausfallen.

Nachdem sich am Donnerstagabend lange Schlangen an den Schaltern gebildet hatten und wartende Passagiere ihrem Ärger auf Twitter Luft machten, nahm Germanwings am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion Stellung zu den Ausfällen. In einer Mitteilung sprach die Airline von "einer Verkettung verschiedener Umstände".

So musste der Flug nach Warschau abgesagt werden, weil die Maschine zuvor von einem Blitz getroffen worden war und deshalb von Technikern untersucht werden musste. Der Flieger nach Genf wurde gestoppt, weil die Crew sonst ihre Dienstzeiten überschritten hätte. Der Mailand-Flug konnte aus "operativen Gründen" nicht angetreten werden, teilte Germanwings weiter mit. 

Erst am vergangenen Freitag hatte ein gestrichener Germanwings-Flug nach Leipzig für Ärger bei den Passagieren in Düsseldorf gesorgt. Dabei kam es auch zu einem Polizeieinsatz.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen Düsseldorf: Germanwings sagt sechs Flüge ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.