| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Flughafen rechnet mit 23,4 Millionen Passagieren

Düsseldorf. Der Flughafen rechnet auch in diesem Jahr mit einem neuen Passagierrekord. "Wir gehen von 23,4 Millionen Passagieren aus", sagt Airportchef Thomas Schnalke. Auch die Streiks bei Eurowings oder Lufthansa werden dieses Ergebnis nicht in besonderer Weise beeinflussen.

Der Dienstag mit gut 50 gestrichenen Flügen macht in der Bilanz rund 5000 Passagiere weniger. Das Plus von knapp einer Million Fluggäste im Vergleich zum Vorjahr bedeutet ein Wachstum von 4,4 Prozent. "Damit liegen wir besser als der Markt", bilanziert Schnalke.

Die deutschen Flughäfen rechnen im Schnitt mit einem Wachstum von 3,1 Prozent. Die gute Entwicklung führt der Flughafen auf die konjunkturelle Situation, die Angebotsstruktur mit mehr großen Jets und die gestiegene Nachfrage zurück. Aufgeholt hat der Flughafen vor allem jetzt zum Jahresende. Im November liegt der Passagierzuwachs bei acht, für Dezember werden elf Prozent erwartet. Wie es weitergeht mit dem Flughafen, entscheidet sich nächstes Jahr: Die angeschlagene Airberlin mit ihren Fernflügen ist für den Flughafen sehr wichtig, nach der Landtagswahl soll über die beantragte Kapazitätsausweitung entschieden werden (plus 19 Prozent bei Starts und Landungen).

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Flughafen rechnet mit 23,4 Millionen Passagieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.