| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Förderwettbewerb Klimaschutz NRW: Stadt geht leer aus

Düsseldorf. Beim Wettbewerb Kommunaler Klimaschutz NRW konnten die Gewinner insgesamt rund 100 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln erhalten. Auch die Landeshauptstadt hatte Anträge für Förderungen von Maßnahmen zu ihrem "Klimaschutzkonzept Düsseldorf 2025" gestellt. Sie wurden aber vom Gutachtergremium ohne weitere Begründung abgelehnt. Allerdings wurde der Landeshauptstadt im Schreiben des Gremiums in Aussicht gestellt, dass sie in einem weiteren Projektaufruf, die überarbeiteten Projektskizzen erneut eingereichen könne.

Wie die Verwaltung ankündigte, werde sie außerdem versuchen, einige der Projektideen aus den Förderanträgen für eine Bewerbung bei den Förderprogrammen zum Dieselgipfel zu nutzen. Überzeugt hatten die Jury das Projekt "Elektromobile Stadtverwaltung Dormagen", die umfassende energetische Sanierung eines Schulzentrums in Lügde im Kreis Lippe sowie ein Maßnahmenpaket in Münster. Dort soll unter anderem die Klimaanlage effizienter werden, so dass sie mehr Energie liefert als sie verbraucht.

(stz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Förderwettbewerb Klimaschutz NRW: Stadt geht leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.