| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Forststraße in Benrath nach Rohrbruch gesperrt

Düsseldorf. Bei einem Wasserrohrbruch sind in der Nacht zu gestern unter der Forststraße in Benrath rund 1500 Kubikmeter Wasser ausgetreten. Digitale Messsysteme hatten den Stadtwerken einen Druckabfall im Düsseldorfer Süden übermittelt. Das fiel Mitarbeitern am späten Dienstagabend auf. Der Entstörungsdienst und die Netzgesellschaft rückten daraufhin aus, um mit Hilfe der Feuerwehr den Rohrbruch unter Kontrolle zu bringen. Um circa 2 Uhr war der Teilabschnitt des Rohrs vollständig abgestellt und entleert.

Private Verbraucher sind von dem Schaden nicht betroffen. "Es handelt sich um eine Transport-, nicht um eine Versorgungsleitung. Das Wasser kann deshalb zu den Nutzern umgeleitet werden", erklärt Michael Pützhofen, Sprecher der Stadtwerke Düsseldorf. Um den Schaden zu beheben, musste die Netzgesellschaft mithilfe externer Tiefbaufirmen die Straße bis gestern Vormittag großräumig aufreißen. Bei der Freilegung des Rohrs wurde der circa vier Meter lange Riss in der Leitung sichtbar. Das Rohr wird nun auf einer Strecke von etwa zwölf Metern ausgetauscht. Die Forststraße ist deshalb auf dem Teilstück zwischen Bünger- und Kleinstraße vermutlich noch bis Sonntag vollständig gesperrt. Polizei und Stadtwerke richteten bereits in der Nacht zu gestern eine Umleitung ein.

Das ganze Ausmaß des Schadens könne laut Pützhofen noch nicht eingeschätzt werden. Große Teile der Forststraße waren durch die Wassermengen unterspült worden, wodurch die Straßensubstanz aufgewichen ist. Die Ursache für den Rohrbruch ist bislang noch unklar.

(tim)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Forststraße in Benrath nach Rohrbruch gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.