| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Forumstag "Vorsorge zu Lebzeiten" der RP

Düsseldorf. Der eigene Tod ist kein Thema, über das man sich gerne Gedanken macht - aber die Vorsorge dennoch ebenso wichtig wie komplex. Deswegen lädt die Rheinische Post für Samstag, 18. November, zum 5. Forumstag "Vorsorge zu Lebzeiten" ein. Bei der Veranstaltung werden Experten im RP-Pressezentrum in Heerdt über die Facetten des Themas informieren - an Infoständen und in Vorträgen. Viele davon wird es an diesem Tag zweimal geben, damit man bei Bedarf jeden davon besuchen kann.

So wird etwa Bestatter Claus Frankenheim um 10/13 Uhr über das Thema "Gut vorbereitet? Wissenswertes für den letzten Weg" sprechen. Um 11/12 Uhr reden Christoph Joussen und Ingo Jansen (Quadrilog) über "Steueroptimierung durch Schenkung", und um 12 Uhr geht es in einem Vortrag von Oliver Wirthmann (Bundesverband Deutscher Bestatter) um Bestattungsvorsorge. Monika Hofmeister und Bettina Kutzscher vom Hospizverein Düsseldorf-Nord geben um 10/13 Uhr Ratschläge zur Frage "Wie soll ich mit meiner Familie über mein Sterben sprechen?", um 11/13.55 Uhr gibt Thomas Franke (National-Bank Vermögenstreuhand) Ratschläge zur Vermögensvorsorge. Um 14 Uhr geht es bei Wulf Merkelbach (Friedhofsgärtner Düsseldorf) über Dauerpflegeverträge für Gräber, um 14.50 Uhr bei Anwalt Jens Gartung (Schröder Fischer) ums Erben und Vererben.

Der Forumstag "Vorsorge zu Lebzeiten" im Konferenzzentrum der RP, Zülpicher Straße 10, findet am 18. November von 10 bis 15.30 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 27,50 Euro inkl. Getränke und Snacks (für Abonnenten 22,50 Euro). Tickets bei www.westticket.de/rp-expertenzeit

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Forumstag "Vorsorge zu Lebzeiten" der RP


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.