| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Frau schlägt Mann in Club mit Stiletto-Absätzen

Düsseldorf. Für eine Attacke mit pfennigdünnen Stiletto-Absätzen, die sie als "gefährliche Werkzeuge" einsetzte, wurde eine 25-Jährige vom Amtsgericht mit sechs Monaten Bewährungsstrafe belegt - plus 1500 Euro Schmerzensgeld an ihr Opfer. In einer Hafen-Disko war es vor einem Jahr nachts zum Streit gekommen, weil die Angeklagte mit anderen Frauen die vermeintlich freien Männertoiletten benutzt hatte. Darüber hat sich ein Kaufmann (51) geärgert. Statt einer Entschuldigung bekam er von der 25-Jährigen aber mehrere Schläge auf den Kopf mit den High-Heels einer Freundin, die die Angeklagte in der Hand trug.

Die Pfennigabsätze trafen den Mann so, dass er eine Platzwunde am Kopf und Schürfwunden erlitt und eine Woche krankgeschrieben war. Als Angeklagte behauptete die 25-Jährige, der Mann habe sie beleidigt und angerempelt, bis sie sich "im Reflex" mit den spitzen Schuhabsätzen gewehrt habe. Neutrale Zeugen hatten das aber anders beobachtet: Demnach soll die Angeklagte mit den Schuhen in der Hand dem 51-Jährigen sogar nachgelaufen sein, um ihn zu attackieren.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Frau schlägt Mann in Club mit Stiletto-Absätzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.