| 20.20 Uhr

Friedrichstadt
Frau verletzt sich an einer Kerze schwer

Düsseldorf. Am frühen Samstagabend zog sich eine 56-jährige Frau durch eine Kerze schwere Verbrennungen zu. Dabei geriet ihre Kleidung in Brand.

Die Frau zog sich durch die brennende Kerze und die in Brand geratene Kleidung Verbrennungen zweiten Grades zu, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei hat sich die Frau an ca. 20 der Körperoberfläche Verbrennungen zugezogen. Die Patientin ist mit dem Rettungswagen in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BGU) nach Duisburg gefahren worden.

Um kurz vor halb sieben erreichte die Feuerwehr eine telefonische Feuermeldung "Rauch im Haus". Vor Ort in Friedrichstadt stellte sich heraus, dass eine Mieterin aus der fünften Etage beim Entzünden einer Kerze ihre Kleidung in Brand gesetzt hat. Die Frau konnte das Feuer noch selber löschen und wurde bei Eintreffen der Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte bereits von Nachbarn betreut. Die Frau wurde vom Notarzt und Rettungskräften medizinisch versorgt.

Wegen der Schwere der Verletzungen ist die Frau von dem Düsseldorfer Rettungsdienst in die BGU nach Duisburg gefahren worden. Die Feuerwehrkräfte kontrollierten die betroffene Wohnung im fünften Obergeschoss auf noch möglicherweise vorhandene Glutnester. Diese waren nicht vorhanden, jedoch befand sich noch eine nicht unerhebliche Menge an Brandrauch im Treppenraum und in der Wohnung der Frau. Mit Hochleistungslüftern ist es der Feuerwehr gelungen den gesamten Bereich vom giftigen Rauch zu befreien. Für die eingesetzten Feuerwehrkräfte war der Einsatz nach gut einer halben Stunde beendet.

(dafi/ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedrichstadt: Frau verletzt sich an einer Kerze schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.