| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Pop-up-Comedy im Chateau Rikx

Düsseldorf. Im linksrheinischen Düsseldorf gibt es in den nächsten Tagen Kunst, Kultur und Musik.

Für Comedy-Fans

Heute gibt es eine neue Ausgabe der Pop-up-Comedy im Chateau Rikx, Belsenplatz 2a. Wie gewohnt empfängt Moderator Lars Hohlfeld dabei wieder drei Comedians. Thomas Müller führt als Überbringer einer kabarettistischen Henkersmahlzeit mit vollem Körpereinsatz durch seinen ganz persönlichen Alltagskosmos und legt dabei gleichermaßen den Finger in die Wunden von Gesellschaft und Politik. De Frau Kühne kommt mit geballter Frauenpower. Schlagfertig, spontan und voller Selbstironie räumt sie mal so richtig auf, gemäß ihrem Motto: "Geht nicht - gibt's nicht." Als Dritter im Bunde ist Simon Stäblein zu erleben, der die banalen Dinge des Lebens aufspürt und saukomisch nachahmt. Karten kosten an der Abendkasse 18 Euro. Einlass ist ab 19, Beginn um 20 Uhr.

Für Kunstinteressierte

Nur noch heute ist im Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, die Ausstellung "Begegnungen. Malerei - Ikebana" zu sehen. Unter diesem Titel zeigen Hannes Rötter (Malerei) und Zoo-Lan Lee-Rötter (Ikebana) ihre korrespondierenden Werke. Geöffnet ist die Ausstellung heute von 13 bis 17 Uhr.

Noch bis zum 28. November ist in der Bunkerkirche St. Sakrament, Pastor-Klinkhammer-Platz, die Ausstellung "Wilhelm Schiefer: Rückblick auf 80 Jahre" zu sehen. Geöffnet ist die Kirche samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr.

Für Theaterfreunde

Noch heute bis Samstag ist im Theater an der Luegallee 4 das Kriminalstück "Nachtradio" zu sehen. Am Sonntag gastiert dort um 18 Uhr das Duo Tangoyim mit Klezmermusik und Tangos. Am Mittwoch heißt es dann in dem gemütlichen Theater "In dieser Stadt kenn ich mich aus", wenn Thomas Busch, begleitet von Michael Zieschang am Klavier, um 20 Uhr einen facettenreichen Chansonabend mit den Liedern von Hildegard Knef präsentiert. Karten kosten für alle Vorstellungen 19, ermäßigt 14,50 Euro. Sie gibt es unter Telefon 572222.

Für Musikbegeisterte

Werke der Renaissance und des Barock stehen bei einem Motetten-Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, 22. November, in der Auferstehungskirche, Arnulfstraße 33, auf dem Programm. Ab 11 Uhr musizieren dabei das Ensemble Rinascimento und die Kantorei Oberkassel. (dkd)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Pop-up-Comedy im Chateau Rikx


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.