| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Garath hat nächsten Sieg im Visier

Düsseldorf-Süd. Kreisliga B: Der VfL Benrath II ist krasser Außenseiter in der Partie zu Hause gegen Türkspor Hilden. Von Franz Korfmacher

Vier von fünf Süd-Teams in der Kreisliga B, SV Garath, VfL Benrath II, SFD und der FC Kosova, haben am Wochenende Heimrecht. Lediglich die SG Benrath-Hassels II muss auswärts antreten. Spitzenreiter SV Garath empfängt den DJK SF Gerresheim II. Der VfL Benrath II wird Mühe haben, gegen eine starke Mannschaft von FC Türkspor Hilden ein Remis zu erreichen. Die SG Benrath-Hassels tritt beim GSC Hermes an. Der SFD möchte dem Spitzenreiter SV Garath durch einen Sieg über den Tabellenzweiten DSV 04 II Schützenhilfe im Aufstiegskampf leisten. Der FC Kosova will einen deutlichen Sieg gegen den Letzten TuS Homberg II einfahren.

SV Garath - DJK SF Gerresheim II (Sonntag 15 Uhr, Koblenzer Straße). Das Hinspiel haben die Garather mit 9:1 gewonnen. "Das ist aber kein Maßstab. Die Erste der Gäste ist in der Kreisliga A gerettet. Daher wurden Spieler aus diesem Team runtergenommen, um noch den Klassenerhalt für die Zweite zu schaffen. "Wir müssen auf André Wingartz, Carlos Schumann (beide verletzt) und Slawomir Schulte (Urlaub) verzichten. Außerdem muss ich erst einmal sehen, wie das Team die Partien beim SSV Erkrath und in der Woche gegen den SC Unterbach verkraftet hat", merkte GSV-Trainer Mike Kütbach an.

VfL Benrath II - FC Türkspor Hilden (Sonntag 13 Uhr, Karl-Hohmann-Str.). Die Hausherren gehen als krasser Außenseiter in die Begegnung gegen den Tabellenvierten aus Hilden. Das Hinspiel endete 3:1 für Türkspor. "Fehlen wird uns Martin Garztecki, der sich eine Schienbeinprellung zugezogen hat. Die Hildener sind ein spielstarker Gegner, doch wir würden die Elf gerne etwas ärgern. Die Gäste gehen als Favorit in diese Begegnung", sagte VfL-II-Coach Wolfgang Mückschitz.

GSC Hermes - SG Benrath-Hassels II (Sonntag 15 Uhr). Beide Teams sind Tabellennachbarn. Die SG (8.) hat zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Gastgeber (9.). Daher hat SG-II-Trainer Manuel Jordan drei Punkte als Ziel ausgegeben.

Jean Michele Röhrscheidt gehört wieder dem Kader an. Verletzungsbedingt fehlt Michael Jonas. Mit einem Erfolg will die SG II auch Revanche für die 2:3-Heimniederlage nehmen.

SFD - DSV 04 II (Sonntag 15 Uhr, Sportpark Niederheid). SFD-Coach Mario Kentschke erwartet von seinem Team, dass es gegen den Tabellenzweiten von Beginn an konzentriert zu Werke gehen wird. "Wir haben noch eine Rechnung mit den Lierenfeldern offen. Das Hinspiel haben wir unglücklich mit 2:4 verloren", erklärte der SFD-Trainer. Personell haben die Niederheider keine Sorgen. Mit einem Sieg kann der SFD seinen derzeitigen fünften Rang weiter festigen.

FC Kosova - TuS Homberg II (Sonntag 13 Uhr, Platzanlage am Wald in Hassels). Die Hausherren (4.) gehen in der Gruppe zwei als Favorit in die Partie gegen den Tabellenletzten. Die Homberger konnten bisher erst vier Zähler verbuchen. Spielerisch sind die Hausherren ihrem Gegner deutlich überlegen. Die Platzherren können die Partie in Bestbesetzung bestreiten. Das Hinspiel gewann Kosova mit 2:0.

Bereits am Mittwoch kam Kosova gegen Spitzenreiter TV Angermund zu einem hochverdienten 1:1. In der ersten Hälfte nutzten die Gäste einen Fehler in der Abwehr der Gastgeber zum 0:1 (24.). Nach der Pause steigerten sich die Platzherren und waren klar tonangebend. Latte und Pfosten standen aber einem Treffer des FC Kosova im Wege. In der Endphase der Partie wurden die Platzherren doch noch für ihren großen Einsatz mit dem 1:1 durch Qlinim Krasniqi belohnt (83.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Garath hat nächsten Sieg im Visier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.