| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Geballte Kreativität mit mehreren hundert Werken

Düsseldorf. Zum 40-Jährigen des Werstener Vereins Spektrum 76 zeigen 46 Künstler ihre Arbeiten im Ballhaus.

Wenn Ernst Böhm der Freiluftmalerei nachgeht, setzt er einen Hut auf. Das Exemplar, das der 87-Jährige jahrzehntelang getragen hat, ist jetzt ein Kunstwerk. Zu sehen ist die Mischtechnik-Collage noch bis zum 16. August in der Ausstellung im Ballhaus im Nordpark, wo zum 40-jährigen Bestehen des Westener Künstlerkreises Spektrum76 von insgesamt 46 Künstlern neben 152 Bildern, 80 losen Blätter, 20 Skulpturen auch fünf Installationen gezeigt werden.

Zur Vernissage, die mit Gitarrenmusik von Thorsten Henning und Alexander Kronaugen untermalt wurde, herrschte bereits dichtes Gedränge. "Wir freuen uns über so viele Gäste und danken all unseren Unterstützern", sagt die Vorsitzende des Künstlerkreises, Brigitte Burmester. "Spektrum76 ist eine Bereicherung der Düsseldorfer Kunstszene", lobte Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke.

Das sieht auch Monika Löber (38) so. Sie ist erst vor kurzem aus einer Ateliergemeinschaft in den Künstlerkreis gewechselt und findet dort Anregungen, die sie als Ausgleich zum Beruf braucht. Von ihr sind abstrahierte Porträts ihrer dreijährigen Tochter Emilia und ihres vierjährigen Sohnes Maximilian zu sehen.

Unter anderem erinnert Sigrun Graffmann mit einem Acrylbild an das Unwetter Ela, zeigen Freizeitmaler wie Heinz Laqua einen Holz-Torso, Karl Kleinermanns Stillleben in Öl, Toni Reddel einen Windjammer an der Kieler Förde und Brigitte Burmester Landschaftsansichten in Aquarell. "Diese Vielfalt entsteht durch das Miteinander und gibt uns immer wieder neue Impulse für unsere Arbeit", meint Ernst Böhm, langjähriges Mitglied.

(mgö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Geballte Kreativität mit mehreren hundert Werken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.