| 00.00 Uhr

Wohntürme in Düsseldorf
Geisel verteidigt Plan bei Landtagspräsidentin

Wohntürme in Düsseldorf: Geisel verteidigt Plan bei Landtagspräsidentin
Am Kopf der Marina sollen zwei Wohntürme (13 und 17 Geschosse) entstehen. Zudem soll die Platanenallee vom Landtag bis zu den Gehry-Bauten verlängert werden. FOTO: ingenhoven architects
Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) verteidigt in einem Schreiben an Landtagspräsidentin Carina Gödecke die Planung für die Wohntürme neben dem Rheinturm - und weist die harsche Kritik der Parteifreundin zurück.

Geisel schreibt, er könne die Befürchtungen nicht nachvollziehen, dass sich die Gebäude städtebaulich negativ auswirken würden. Man werde darauf achten, dass sie sich in das Ensemble rund um den Landtag harmonisch einfügten und dieses wenn möglich sogar aufwerteten.

Geisel betont aber auch, dass er eine Bebauung des Areals neben dem Rheinturm für sinnvoll hält. "Jedenfalls ist die derzeitige Nutzung als Parkplatz für ein Grundstück in solch einer attraktiven und exponierten Lage sicherlich nicht die richtige", heißt es in dem Schreiben, das unserer Redaktion vorliegt.

Gödecke hatte Ende September an den Stadtchef geschrieben, dass sie insbesondere mit dem 60 Meter hohen Turm "überhaupt nicht einverstanden" sei. Ihre Befürchtung: Das Bauwerk nach einem Entwurf von Christoph Ingenhoven stelle das Parlament "in den Schatten" und zerstöre die architektonische Konzeption des Areals. Sie bat Geisel, die Idee zu überdenken.

Der antwortet nun, der Brief von Gödecke habe ihn überrascht, da man zuvor ein Gespräch zum Thema vereinbart habe. Geisel betont, dass das Bieterverfahren noch laufe. Seiner Ansicht nach störe aber eher das Parkhaus in der Mitte des Bürgerparks den städtebaulichen Charakter. Er stellt in Aussicht, in der Planung für die Türme könne man "für diese Bausünde" eine Lösung finden. Zudem ließe sich die Rheinpromenade vervollständigen.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wohntürme in Düsseldorf: Geisel verteidigt Plan bei Landtagspräsidentin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.